Das ist der Hammer Mann!

Asunción: Ein Verkäufer des Mercado 4 gab zu Kokain gekauft und konsumiert zu haben. Danach gingen die Pferde mit ihm durch und er begann sich deskontrolliert und bewaffnet zu bewegen.

Reinaldo Miguel Monges (29) gibt zu seit sechs Jahren drogenabhängig zu sein. Nach einer Dosis Kokain begann er Sachen zu sehen, die nicht reell sind und rannte mit einem Hammer in der Hand über den Markt und attackierte wildfremde Personen. Seine Opfer, María Nélida González (63), Nilda Rosa Mora (32) und Ana María Barreto (18), allesamt mit schweren Kopfverletzungen wurden ins Krankenhaus gebracht.

“Ich erinnere mich Kokain konsumiert zu haben. Danach sah ich Sachen und Personen, die mich attackierten“, erklärte Monges später und sichtlich ruhiger als auf seinem Kreuzzug. Er fügte hinzu, „sich für die Tat zu schämen und bat um Entschuldigung verbunden mit der Bitte um Hilfe um von den Drogen wegzukommen“.

Auf die Frage von wem er das Kokain gekauft hätte, antwortete Monges, sich mit einem Verkäufer an der Avenida Eusebio Ayala getroffen zu haben. Der Mann wurde verhaftet und wartet auf Entscheidungen der Staatsanwaltschaft.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.