Das Neugeborene im Müllcontainer

Asunción: Ein Neugeborenes wurde in einem Müllcontainer entdeckt. Kurz nach seiner Geburt hat man es dort hineingeworfen. Das Baby konnte aber gerettet werden.

Eine Frau ist in dem Fall vorläufig festgenommen worden.

Das neugeborene Baby, das auf einer Müllhalde seinem Schicksal überlassen wurde, konnte gerettet werden und befindet sich in der Geburtsklinik “San Pablo“ in Asunción unter ärztlicher Aufsicht.

Berichten zufolge gingen Beamte der 11. Polizeistation am Dienstagnachmittag zu einem Ladengeschäft, nachdem von dort aus ein Notruf über das 911-System eingegangen war. Dort fanden sie eine Frau vor, die sich unwohl fühlte und starke Schwindelanfälle aufwies. Deshalb rief die Polizei einen Krankenwagen.

In diesem Moment näherte sich ein Angestellter des gleichen Geschäfts den Uniformierten, um sie zu informieren, dass er ein Baby, noch lebend, in einer Plastiktüte in einem nahe gelegenen Müllcontainer gefunden habe, sodass sowohl das Kind als auch die Frau ins Krankenhaus gebracht wurden.

Für die Polizei wäre die Frau die Mutter des Neugeborenen, weshalb die Staatsanwaltschaft informiert wurde.

Eine weitere Quelle berichtete, dass der Zustand des Babys von etwas mehr als drei Kilo Gewicht stabil sei und es keine gesundheitlichen Probleme hätte.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.