Das “Paket“ von Trump für Paraguay

Nachdem sich die Turbulenzen bei den Präsidentschaftswahlen in den USA mittlerweile etwas gelegt haben, richten sich die Blicke der Experten auf die Zukunft. Es wird zwar immer heiß gekocht aber nie so heiß gegessen. So sehen das auch einige Analysten.

Mehrere nationale Experten aus Paraguay versuchen Antworten auf die Fragen der Bevölkerung zu geben. Amilcar Ferreira, Wirtschaftsanalyst, sagte, dass es auf den internationalen Märkten starke Turbulenzen gegeben hätte. Trump übernimmt übrigens erst offiziell das Amt des Präsidenten am 20. Januar 2017. Ferreira erklärte, vor allem finanziell könnte Paraguay in verschiedenen Bereichen beeinflusst werden. Das wären der Dollarkurs, der Zufluss ausländischer Direktinvestitionen und bei den Rohstoffpreisen.

Laut Manuel Ferreira, dem ehemaligen Finanzminister, wäre Paraguay nicht unmittelbar betroffen. Auch der Analyst Ricardo Rodriguez ist dieser Ansicht. „Paraguay hat durch das Ergebnis nichts zu befürchten. Wir müssen das nicht dramatisieren. Jedoch ist Trump ein glühender und wilder Politiker, das macht ihn zu einem unberechenbaren Menschen“, sagte Rodriguez.

Er fügte an, Trump sei gegen Frauen, Immigranten, Lateinamerika und wolle den freien Handel deaktivieren. Alles ziele auf eine protektionistische US-Politik ab.

„Paraguay hat Vereinbarung beim Import von Produkten in die USA, wir wissen aber nicht ob die weiter existieren werden“, sagte der Analyst. Er fügte an, wer als Paraguayer in Nordamerika lebe hätte keine Probleme, nur die illegalen Einwanderer könnten aus dem Land abgeschoben werden. In der Kriegspolitik werde Trump wohl weitreichende Sicherheitsmaßnahmen treffen, so Rodriguez. Allerdings bekräftigte er, dass Paraguay in dieser Hinsicht nichts zu befürchten hätte, da weder das Land noch der Mercosur in diesen Bereichen eingreife.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Das “Paket“ von Trump für Paraguay

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.