Generalstaatsanwalt ermittelt gegen Staatsanwältin

Javier Diaz Verón, der Generalstaatsanwalt, hat Ermittlungen gegen eine seiner Mitarbeiterin eingeleitet. Der Fall schlug hohe Wellen, nachdem drei gefährliche Verbrecher sofort wieder frei gelassen wurden.

Verón bestellte am Samstag Patricia Calabrese ein. Sie ordnete die Freilassung von drei mutmaßlichen Dieben an, die in Fernando de la Mora festgenommen wurden. Bei ihnen fand man umfangreiches Diebesgut.

Trotz der starken Beweise löste Calabrese eine tiefe Empörung, nicht nur bei der Polizei, sondern auch in der Öffentlichkeit aus. Wie können Kriminelle frei kommen, mit dem Argument, dass schon eine Vereinbarung mit den Opfern erfolgt wäre? Die Sache müsste von Amts wegen verfolgt und bestraft werden.

Calabrese äußerte sich gestern gegenüber Verón zu den Vorwürfen, heute dürfte wohl eine Entscheidung in der Angelegenheit fallen.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.