Das Recht des Stärkeren gilt in Paraguay

Yby Ya’u: Ein Menschenleben zählt wenig in Paraguay. Wer als Motorradfahrer nicht ausweicht, kann schnell sterben. Ein Busfahrer fuhr ohne Rücksicht auf Verluste. Es ist in einem nachfolgenden Video zu sehen.

Ein Langstreckenbus vom Unternehmen Santaniana machte ein Überholmanöver auf der Strecke zwischen Yby Ya’u und Pedro Juan Caballero. Der Fahrer kümmerte sich nicht um einen entgegenkommenden Motorradfahrer. Er wich auf den Seitenstreifen aus. Nur Zentimeter fehlten zur Katastrophe. Der Vorfall passierte am Sonntagnachmittag.

Quelle: Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Das Recht des Stärkeren gilt in Paraguay

  1. Wie oft habe ich das, gerade mit Bussen der Linien Santaniana und San Luis auf der Ruta 2 erleben können. Dabei fuhr ich jedoch nicht auf einem Motorrad, sondern kam den Bussen mit meinem PKW entgegen. Einmal fuhr ich einem Bus der Linie San Luis hinterher. Dieser Bus fuhr permanent zwischen 100 und 120 km/h und überholte trotz Gegenverkehr. Er raste an einer Kontrollstelle der Polizei genauso vorbei. Daraufhin stoppte ich an der Polizeikontrollstelle und macht die Polizei darauf aufmerksam. Die Reaktion war überwältigend: NUR ACHSELZUCKEN!
    Wie liebe ich doch Paraguay dem Land der „unbegrenzten Möglichkeiten“ und Amigos.

  2. Ach, sowas ist hier doch echt an der Tagesordnung? Mir ist es mehrfach passiert, dass bei solchen Aktionen der Spiegel meines Mopeds abgerissen wurde, so knapp fährt man da mit dem Auto vorbei, besser auf dem seitenstreifen fahren, da stirbt man wenigstens nicht? Und blechen muss eh IMMER der Gringo!!!

  3. Das ist tatsächlich ein ernstzunehmendes Problem hier auf den Strassen.
    Auch SUV’s und Mini-Vans fahren und überholen oft ohne Rücksicht auf Verluste wie Gestörte.
    Mit einer vorausschauenden Fahrweise und rechtzeitiger Reaktion kann man aber auch dieses Problem umgehen. Ausserdem schalte ich in solchen Fällen jeweils den Scheinwerfer ein und hupe. Etwa 80% der Fahrer gehen dann wieder rechtzeitig auf ihre Strassenseite. So meine Erfahrung mit dem Zweirad.

  4. Ja, das ist leider so auf hiesigen Straßen. Wenn Platz für drei Wagen nebeneinander ist, was ja dank Pannenstreifen der Fall ist, wenn gerade kein Schlagloch den Weg kreuzt, dann kommt schon mal ab und zu Geschildertes durch ein paar Unbelehrbare vor. Meistens passiert ja nichts…

Kommentar hinzufügen