Datenportal über illegale Ländereien

Eine paraguayische Kommunikationsagentur kündigte die Einführung einer Web-Plattform ein, auf der unregelmäßig erworbene Grundstücke, vor allem während der Diktatur von Alfredo Stroessner (1954-1989), veröffentlicht werden sollen.

Unter dem Motto “illegal erworbene Ländereien, wir zahlen diese“ sollen genaue Daten, deren Lage und weitere Details publiziert werden. In Paraguay könnte es etwa 7 Millionen Hektar “ergaunertes“ Land geben, nach einem Bericht der Kommission für Wahrheit und Gerechtigkeit aus dem Jahr 2008. Die einzige Rückführung von gestohlenen Ländereien aus der Diktaturzeit im Jahre 1975 erfolgte in Jejui. 2012 wurde eine Fläche geräumt, die von landlosen Bauern besetzt wurde.

Quelle: ABC Color