Dem Diamantenfieber verfallen

Asunción: Kaum wurde bekannt, dass man Diamanten im Cerro León fand verließ am Folgetag ein Komitee des Vizeministeriums für Bergbau Asuncion mit Zielort Nationalpark Defensores del Chaco, wo der Cerro León liegt.

Nachdem eine wissenschaftliche Untersuchung Beweise erbrachte, dass im Cerro León Diamanten zu finden sind, brach eine Gruppe von Repräsentanten nach Alto Paraguay auf, um Stichproben zu nehmen. Sie sammelten Muster, um sie untersuchen zu lassen.

Laut Néstor Bernal, Direktor für minerale Bodenschätze, war bei ihrer Ankunft am vergangenen Wochenende keiner vor Ort, der nach Diamanten oder anderen Mineralien gesucht hätte. Er wies des Weiteren darauf hin, dass eine Suche nach Mineralien nur dann erlaubt ist, wenn zuvor eine Lizenz vom Unweltsekretariat ausgegeben wurde Dr. Jaime Báez erklärte kürzlich, dass durch einen Meteoriteneinschlag es zur Bildung von Diamenten kam, die er und Studenten eher zufällig fanden, als die wegen den Kratern in dem Gebiet waren. Das Suchgebiet kann bis nach Lagerenza und Palmar de las Islas ausgeweitet werden. Für Wissenschaftler und Touristen könnte dieser Ort herausragend werden, trotz seiner Entfernung zu grösseren Städten.

Wochenblatt / Última Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Dem Diamantenfieber verfallen

    1. Wird auch Zeit diesen Cerro platt zu machen… eigentlich unglaublich was Paraguayer arbeiten können wenn sie Glauben was der Natur rauben zu können. Dann ist kein Stein zu schwer, kein Tier zu gefährlich und kein Baum zu hoch

  1. Neuer: Das war in einem anderen National Park.Der heisst Cerro Cora und der Berg im Parque Defensores del Chaco heisst auch Cerro Cora.In beiden Parks das gleiche dreckige Spiel.Das verbrannte Areal wird wohl Weideland und im anderen Park wird erst alles platt gemacht und ausgebeutet und dann Weideland.. Wie Roland sagt,in solchen Dingen sind sie sehr,sehr fleissig und erfinderisch.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.