Der “Flaschenmann“

Das Recyceln von Glasflaschen in Paraguay ist noch nicht klar geregelt, Don José Insfrán, ein Bewohner aus Luque, hat sich darauf spezialisiert Gebäude oder andere Einrichtungen zu verzieren. Er begann im Alter von 12 Jahren mit diesem Hobby, heute ist er 42 Jahre alt.

„Ich bin Maurer, aber ich wollte irgendetwas anders tun. Überall werfen die Menschen ihre Flaschen weg, dann kam mir die Idee, diese als Baumaterial zu verwenden“, sagte Insfrán. Er begann Flaschen der Sorten Bier, Whisky, Soda und weitere von seinen Nachbarn einzusammeln. Mittlerweile bringen ihm viele Leute aus anderen Gebieten Glasflaschen weil sie ihn unterstützen wollen. „Für meine Vorderseite am Haus habe ich fast 1.000 Flaschen unterschiedlichster Größe verbaut“, sagte Insfrán. Er erklärte weiter, andere Nachbarn hätten von dieser Idee profitiert, obwohl sie erst skeptisch gewesen wären.

Das Haus von Insfrán befindet sich in Luque, im Viertel Loma Merlo, und kann jederzeit besichtigt werden, er freut sich auf Interessenten.

Kein Einzelfall, in San Gervacio, in der Nähe der Kolonie Independencia, hat Georg Heindl an seiner Gartenmauer ebenfalls alte Flaschen eingebaut „Warum soll ich sie wegwerfen oder kaputt schlagen, sie fügen sich doch in das Mauerwerk harmonisch ein“, sagte Heindl. Wie dem auch sei, zumindest ist es eine Alternative zur Müllreduzierung nachdem die meisten Leute ihre Flaschen wegwerfen.

Quelle: Ultima Hora