“Paraguay ist interessant für Touristen“

Die amerikanische Zeitung Huffington Post hob Paraguay als Touristenziel hervor, insbesondere seine noch vorhandenen Waldgebiete, die Kultur und verschiedene Städtelandschaften sind für Urlauber besonders geeignet.

„Nein, nicht Peru“, sondern andere Ziele seien interessant in Südamerika, betonte der Journalist Suzu Strutner in seiner Artikelaussage. Paraguay “ist ein robustes, freundliches Land, mit einer wilden und bewaldeten Ebene, vor allem im Gran Chaco“.

Die Zeitung veröffentlichte am Montag, dass Paraguay ein Land mit grüner Savanne und Trockenland ist, mit mehr als 3.000 Pflanzenarten und mehr als 800 Arten von seltenen Vögeln, Säugetieren und Reptilien. Zu den größten Attraktionen zählen die Wasserfälle im Nationalpark Cerro Corá und die Strände von Encarnación. Die Stadt im Süden Paraguays ist vor allem bekannt geworden durch ihre legendären Karnevalsveranstaltungen. Außerdem zählen die Jesuitenreduktionen in der Umgebung von Trinidad zu den bekanntesten Touristenattraktionen.

Die Huffington Post betont jedoch, dass die Flüge nach Paraguay nicht zu den billigsten in der Welt zählen. Ein Hin- und Rückflug kostet etwa 700 US Dollar von der Ostküste der Vereinigten Staaten. Die Zeitung erklärte weiter, dass sich Reisende über mögliche Infektionen in Paraguay bewusst sein sollten. Die Autoren warnen vor dem Zika Virus und dem Dengue Fieber. Touristen sollten sich deshalb gegen Mücken schützen und weitere Vorkehrungen treffen.

Quelle: Ultima Hora

iOiO
CC