Der Gaspreis steigt am 17. Juni um 600 Guaranies pro Kilogramm

Asunción: Der Preis für Flüssiggas wird offiziell am 17. Juni 2011 um 600 Guaranies pro Kg Ansteigen d.h. 350 Guaranies pro Liter, informierte der Vorsitzende der paraguayischen Kammer der Gasvertreiber (Capagas), Pedro Balota. Er fügte hinzu, dass die Situation der Vertreiber mit den Verlusten nicht mehr vertretbar war.

Um den Preisanstieg zu rechtfertigen, sprach Balota von diverser Preiserhöhung bei Benzin und Diesel, die bis jetzt keine Auswirkungen auf den Gaspreis hatten.

Da es sich um ein importiertes Produkt handelt wäre mit der geringen Gewinnspanne der Endabnehmerpreis ständig vom Kraftstoffpreis abhängig. Ebenfalls stieg der Mindestlohn, der den Arbeitern der Gasvertreiber gezahlt werden muss.

Der Preis des Flüssiggases liegt für uns bei 979 US-Dollar/t wenn wir es von Yacimientos Petrolíferos Fiscales (YPF), aus Argentinien beziehen. Vor noch 18 Monaten kostete die Tonne noch 600 US-Dollar. Der Anstieg ist hoch weil es sich um ein Petroleumderivat handelt welches ebenfalls pro Fass von einst 59 US-Dollar weit über 100 US-Dollar anstieg.

Befragt über die Zukunft des Gaspreises, antwortete Balota „Ich glaube der Preis wird stabil bleiben wo er jetzt ist für einen längeren nicht genau datierten Zeitraum“.

Höchstpreis

Über die alten Preise hin, versichert Balota dass sich dieses Geschäft in der heißen Phase befindet, da es kalt ist. Der Mehrverbrauch der Argentinier senkt die verbleibende Menge womit der Preis für alle die steigt, die aus Argentinien importieren.

Seit März vergangenen Jahres hatten wir zu wenig Gas. Allerdings glaube ich nicht dass es dieses Jahr dazu kommt, da wir Reserven angelegt haben.

Neue Preise

Heute kostet eine Karaffe von 10 Kg Haushaltsgas 70.000 Guaranies an den Tankstellen. Nach dem Preisanstieg sind es dementsprechend 76.000 Guaranies. Das zylindrische Gefäß zu 13 Kg kostet derzeit 91.000 Guaranies und steigt auf 98.000 Guaranies, während der Liter Autogas auf 3.820 ansteigen wird.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.