Der Osterurlaub kann in Paraguay teurer werden als im Ausland

Asunción: Der Osterurlaub über die Feiertage kann teuer werden, obwohl es billige Unterkünfte im Land gibt. Alternativ kann das Ausland jedoch noch günstigere Möglichkeiten aufzeigen, je nachdem wie viel Komfort angesagt ist.

Tourismusunternehmen bieten unterschiedliche Pakete für zwei bis drei Urlaubstage an. Im Landesinneren muss man pro Nacht und Paar im Durchschnitt 500.000 Guaranies einkalkulieren. Hinzu kommen die Mahlzeiten und andere Aktivitäten.

Die Preise verdoppeln sich fast, wenn eine Familie mit zwei Kindern die Karwoche genießen will. Die Investition für eine Reise zu nah gelegenen Zielen wie Atyrá, San Bernardino, Misiones, Itacurubí de la Cordillera und anderen Orten, einschließlich Essen und Kraftstoff, kann G. 3.500.000 erreichen. Die Kosten werden stark reduziert, wenn man zeltet anstatt eine Unterkunft wählt, aber diese Modalität ist für eine Durchschnittsfamilie wohl weniger angenehm und komfortabel.

Es folgt der berühmte Satz: “Reisen nach draußen ist billiger als heimischer Tourismus“.

Wenn die Reisenden früh buchten, private Unterkünfte und kein Hotel oder Nobelherbergen vorziehen, im Supermarkt Lebensmittel einkaufen und Transportsysteme wie Uber in der Stadt ihrer Wahl, je nachdem, wo sie hin gereist sind, bevorzugen, verbrauchen die Urlauber wahrscheinlich ein wenig mehr, aber nicht viel, verglichen mit dem was es kostet, in Paraguay zu reisen.

Rossana Viveros, Leiterin von der Abteilung für Touristeninformation des Nationalen Tourismussekretariats Senatur, sagte, dass in erster Linie in der Karwoche religiöse Riten, wie in Atyrá, Luque und Yaguarón, die Menschen anziehen würden.

Die obligatorische Einführung der religiösen Karwoche beinhaltet Tañarandy. Viveros erklärte, dass es eine tägliche Tour von G. 195.000 pro Person gebe, die einen Transfer von Asunción nach San Ignacio Guasu einschließe, um an den Aktivitäten bis Mitternacht teilzunehmen, wenn die Rückkehr stattfinde. Das diesjährige Thema wird die Seligsprechung von Chiquitunga sein, also wird sich die zentrale Aktivität um deren Geschichte drehen.

Es gibt viele Optionen. Alle beinhalten eine Investition. Entscheidend ist eine vorhergehende Planung des Budgets, damit die Reise oder der Osterurlaub ein Vergnügen und keine kostspielige Reise wird.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Der Osterurlaub kann in Paraguay teurer werden als im Ausland

  1. Sicher kann es teuer für den Erholungssuchenden im Inland werden. Aber dafür wird auch sehr viel geboten. Das sollte man dabei nicht vergessen. Da wir touristisch voll entwickelt sind, rechtfertigen sich die hohen Preise auf jeden Fall.

  2. Wie ein Tourismusland wie Paraguay keine nächtliche Kurtaxe verlangt ist mir unklar, mehr Erleben und zuhause zu erzählen haben gibts nicht vieler Orts.

  3. Es werden auch verschiedenste Gründe genannt, warum Paraguay nicht von Touristen weltweit überlaufen wird, aber nie der Hauptgrund. Paraguay hat schlicht zu wenige Sehenswürdigkeiten, sei es jetzt menschlichen oder natürlichen Ursprungs.
    Das ist auch der Grund, warum man hier so regieren und leben kann wie man es tut und warum unter Urlaub eigentlich nur Verwandtenbesuch zu traditionellen Feiertagen und ansonsten wie beschrieben Tagesausflüge mit Zelt, verstanden wird. Die typische Kassier Mentalität macht selbst das teuer.
    Hätte Paraguay was Touristen suchen, dann müssten sie tatsächlich mal liefern und es würde sich zeigen, dass sie das nicht können. Es würde sich also schnell erledigen weil wie überall ersichtlich zwar Länge mal Breite kassiert werden, aber nicht wirklich investiert werden will. Der Lago Ypacarai ist das beste Einzelbeispiel.
    Die Fantasiepreise, die man oft so sieht, sind nicht nur teuer sondern eigentlich eine Frechheit. Es wird sich aber alles erledigen. Ist nur eine Frage der Zeit.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.