Deutschbrasilianer und Enkel bleiben verschwunden

Nueva Toledo: Alecio Dresch und sein Enkel Leonardo bleiben weiterhin verschwunden. Die Lösegeldforderung erhöhte sich auf 300.000 US-Dollar. Ein Ort steht unter Schock.

Seit sich vor sechs Jahren die Ortschaft unabhängig von Raúl Arsenio Oviedo machte, gab es keinen nennenswerten Vorfall in dem Bereich des Departements Caaguazú, der sich allgemein als sehr ruhig darstellt. Und nun so etwas. Seit gestern Vormittag sind ein 73-jähriger Deutschbrasilianer und sein 12-jähriger Enkel in den Händen von Unbekannten, die ohne Polizei das Lösegeld haben wollen, um 24 Stunden später beide in Santa Rosa de Aguaray wieder freizulassen. Das Problem dabei, die Familie verfügt nicht über diese Summe. Zudem liegt Santa Rosa de Aguaray in der Zone der EPP, etwa 225 km von Nueva Toledo entfernt.

Mehr Informationen kann die Polizei nicht weitergeben, da ansonsten das Leben der Geiseln auf dem Spiel stünde.

Wochenblatt / Abc Color / Itapúa Noticias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .