Deutsche auf Entdeckungsreise durch Paraguay

Asunción: Die meisten europäischen Touristen sind immer mehr von themabezogenen Strecken, wie die der Jesuiten oder vom Zuckerrohr, begeistert. Sie sind eine kulturelle Ergänzung zu den anderen Sehenswürdigkeiten in Paraguay.

Vanessa Torres, Generalmanagerin von Discover South America, sagte, dass das Interesse europäischer Touristen an der Zuckerrohr- und Schnapsroute sehr groß sei. „Gestern haben wir die Saison mit der Zuckerrohrstraße eröffnet. Rund 54 deutsche Besucher interessieren sich für die landwirtschaftliche Tour. Sie werden Zuckerrohrfelder und andere Einrichtungen aus dem Sektor privat besuchen“, sagte Torres.

Vor zwei Jahren begann die Tour mit einer Gruppe von 37 Personen. Torres betonte, dass die Ausländern vor allem die Qualität des Zuckerrohrschnaps und deren Reinheit schätzen würden.

„Die Besucher kaufen eine Illusion, wenn sie eine Reise buchen. Wir geben ihnen mehr als eine Illusion, eine Erfahrung, wie das Zuckerrohr bis zum letzten Prozess verarbeitet wird“, erklärte Torres.

Der Weg der deutschen Delegation begann im Chaco, dann führt er weiter nach Piribebuy, in die Stadt Itauguá, nach Campo 9 zu den Getreidefelder der Mennoniten und nach Independencia in eine Yerba Fabrik. Enden wird die Rundreise in Yguazú. Bis zum 18. Februar bleibt die deutsche Reisegruppe in Paraguay. Kurz danach kommt eine weitere aus Deutschland mit etwa 50 Personen.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.