Deutsche gewinnen Rallye-Meisterschaft in Paraguay

Petrobras veranstaltet jedes Jahr eine Rally Meisterschaft in Paraguay, dabei werden in unterschiedlichen Fahrzeugklassen Wettbewerbe in ganz Paraguay durchgeführt. Marvin Stein, Pilot, und Albert Eschgfäller, Copilot, wurden 2015 Sieger in der Klasse 6, beide kommen aus der Kolonie Sudetia, die kurz vor Paso Yobai liegt, Departement Guairá.

Klaus Stein, der Vater von Marvin Stein, begann schon vor vielen Jahren mit dem Motorsport, als er aufhörte nahm der Sohn das Steuerrad in die Hand. Das Hobby ist relativ kostspielig. „Es gibt bei den einzelnen Etappenausscheidungen und auch für den Gesamtsieg keine Preisgelder zu gewinnen, es geht nur um die Ehre. Die Mechaniker sowie Begleitpersonal müssen selbst bezahlt werden, auch das Startgeld ist nicht gerade günstig, einige Millionen Guaranies müssen pro Start schon auf den Tisch gelegt werden“, sagte Marvin Stein. Er fügte an, jeder hätte nun einmal ein Hobby, es sei sicherlich familiär bedingt, dass der Motorsport eine Faszination für ihn geworden sei.

Rallye

Das Auto der beiden Piloten ist ein VW Gol, serienmäßig finden sich aber nur noch wenige Teile an dem Fahrzeug, das meiste wurde umgebaut, auch der Motor besitzt einiges mehr an Leistung als vom Werk vorgesehen war, wie viel genau wollten die beiden nicht verraten. „Auch dieses Jahr wollen wir weiter fahren, obwohl es nicht immer einfach ist Familie und Hobby in Einklang zu bringen, aber viele Freunde aus der Kolonie unterstützen uns ehrenamtlich, da macht es Spaß, Rennen zu fahren“, sagte Marvin. Mittlerweile wird das Fahrzeug noch technisch gewartet, dann beginnt bald wieder das erste Rennen im März 2016, in San Juan, Misiones. Sie können hier die Termine ansehen sowie weitere Informationen bekommen.