Deutscher Sportplatz organisiert Grillfest mit Kegelbahneinweihung

Kolonie Sudetia: Die Kommission von dem Deutsche Sportverein in der eingangs erwähnten Kolonie organisiert ein großes Fest für die breite Öffentlichkeit. Wer Lust auf gute Laune, Gegrilltes und Erzählungen von den eingewanderten Pionieren hat, sollte sich den Termin im Kalender markieren.

Im Vordergrund der Veranstaltung, die am kommenden Sonntag, den 29. Juli 2018 stattfindet, steht die Einweihung der renovierten Kegelbahn auf dem deutschen Sportplatz in der Kolonie Sudetia, Guairá.

Am 1. November 1966 wurde der Sportverein gegründet. 28 Mitglieder hatten sich anfänglich eingeschrieben. Der erste Präsident war Ewald Peterlik, Vizepräsident Hans Stein, Schriftführer Herbert Kosian und Kassenwart Franz Neukirchinger.

In den 1970er Jahren entstand eine primitive Kegelbahn im Freien. Danach kam es zu Problemen bei Verhandlungen über den Erwerb eines Grundstücks und man war gezwungen sich woanders umzusehen. Albin Stock verkaufte schließlich dem Verein eineinhalb Hektar Land. Mithilfe eines Kredits entstand die Sporthalle. So ging es immer weiter voran, bis Mitte der 1980er Jahre der Plan entstand, eine Kegelbahn zu bauen. Jedoch kam der Elan von dem Vorstand und den Mitgliedern bald zum Erliegen, weil das Geld ausging. Erst 1993, zum sechzigsten Bestehen der Kolonie, konnte die Bahn eingeweiht werden.

Nach einem Boom in dem Sektor schlief das Kegeln in den letzten Jahren immer mehr ein. Ein Grund waren sicherlich nicht ausgeführte Reparaturen am Dach des Gebäudes der Kegelbahn. Sie verursachten immense Schäden an der Bahn. Ein weiterer Aspekt dürfte anscheinend das mangelnde Interesse der alten Vorstände vom Verein gewesen sein, diese Reparaturen in Angriff zu nehmen.

Mit einer Summe im zweistelligen Millionenbereich (Guaranies) und viel ehrenamtlicher Tätigkeit wurde die Kegelbahn wieder zum “Leben“ erweckt. Ein Ort, an dem man wieder viel Spaß, Freude und nette Gespräche findet.

Aufgrund dessen wird nun die Einweihung groß gefeiert, zu der alle Menschen aus nah und fern eingeladen sind. Um 09:00 Uhr, am Sonntag, den 29. Juli 2018, beginnt ein Kegelturnier zwischen den Mannschaften aus den Kolonien Independencia und Sudetia. Zuschauer sind hier gerne ebenfalls herzlich eingeladen.

Gegen 12:00 Uhr gibt es für die breite Öffentlichkeit gegrilltes Schweine-, Rind- und Hähnchenfleisch mit vielen Beilagen. Wem eine Portion nicht langt, dem wird eine zweite bestimmt nicht verweigert, ohne zusätzliche Kosten.

Für Liebhaber süßer Speisen wird am Nachmittag ein Kuchen-und Tortenbuffet eröffnet. Getränke sind ebenfalls in jeglicher Form vorhanden. Das Ende der Veranstaltung, die bei jedem Wetter stattfindet, ist offen und es wird kein Eintritt verlangt. Der Erlös von dem Event dient ausschließlich für den Erhalt des deutschen Sportplatzes in der kleinen Kolonie.

Die Kolonie Sudetia liegt 15 Kilometer von Independencia entfernt, etwa fünf Kilometer vor Paso Yobai, im Departement Guairá. Die Straße ist mittlerweile zu fast 100% durchgängig asphaltiert.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.