Deutschlandmesse in Asunción

Vom 8.-10. Mai 2015 wird die 3. Deutschlandmesse (EXPO Alemania) der Deutsch-Paraguayischen Industrie- und Handelskammer (AHK Paraguay) stattfinden, die jedes zweite Jahr gemeinsam mit der Deutschen Botschaft und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH organisiert wird. Während die Messe 2013 unter dem Thema „Nachhaltige Technologie“ stand, liegt der Fokus dieses Mal auf Bildung und Beschäftigung – nach Expertenmeinungen eines der wichtigsten Themen für Paraguays weitere Entwicklung.

John-Wesley Löwen, der junge, engagierte Geschäftsführer der AHK, Paraguay erläuterte im Gespräch mit dem Wochenblatt das Konzept: „Wir möchten die AHK Paraguay im nächsten Jahr noch attraktiver machen und neue Leistungsangebote einführen. Dazu gehören beispielsweise Branchenstudien, und wir haben eine neue Abteilung ‘Berufsbildung’ eingerichtet. Auf der Messe werden daher auch zahlreiche Unternehmen und Organisationen aus Paraguay und Deutschland ihre Bildungsangebote präsentieren. So sind unter anderem die neugegründete UPA mit ihrem Doppelabschluss, aber auch der DAAD, die TU Jena, die Gutenbergschule in Asunción und das Berufsausbildungszentrum aus Loma Plata eingeladen, ihre Ausbildungsangebote vorzustellen. Unternehmen haben nicht nur die Möglichkeit, als Aussteller an der Messe teilzunehmen, sondern ebenfalls in einer Jobbörse ihre Stellenangebote vorzustellen. Wir haben für 3 Tage ein sehr interessantes Rahmenprogramm, Besucher können also nicht nur die Messestände besichtigen, sondern auch vielen interessanten Vorträgen zuhören. Wir ermutigen alle, die einen Stand auf der Messe aufbauen möchten, sich frühzeitig anzumelden.“

Mit 5.000 Quadratmeter und einer geschätzten Besucherzahl von bis zu 7.000 Personen wird diese Messe daher sicherlich ein Meilenstein für das Thema Bildung und Beruf im Jahr 2015 werden. Die Messe findet im renommierten innerstädtischen Messegelände im Centro de Convenciones Mariscal Lopez, an der Rückseite des Shopping Mariscal Lopez, statt. Der Eintritt zur Messe wird kostenlos sein (Öffnungszeiten Freitag und Samstag 10.00-22.00 Uhr, Sonntag (letzter Messetag) 10.00-18.00h). Unternehmen, Organisationen und Personen, die einen Messestand reservieren möchten, können dies schon jetzt zu einem sehr günstigen Preis tun. Die Ansprechpartnerin hierfür ist Hannelore Götzl. Die ausführlichen Kontakdaten und weitere Informationen zu der EXPO Alemania sind auf der Webseite der Veranstaltung abrufbar.

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Deutschlandmesse in Asunción

  1. Diese Aussagen möchte ich mal relativieren.
    Wir waren 2013 auf der letzten EXPO Alemania und im gleichen Jahr auf der EXPO MRA Aussteller. Auf der 3 Tage kurzen EXPO Alemania kostete ein vergleichbarer Stand das gleiche (!) wie auf der EXPO MRA mit 16 Tagen Laufzeit.
    Die Messe war für uns (und 3 weitere befreundetete Aussteller) ein absoluter Reinfall.
    Die erwarteten Besucherströme waren ausgeblieben und dies trotz freien Eintritts.Warum?
    Alle befragten Besucher auf unserem Stand hatten keinerlei Werbung für die EXPO registriert. Es schien so, als ob sich die spärlichen Besucher sich größtenteils aus dem Bekanntenkreis der Aussteller rekrutierten.
    Von uns wurde lediglich eine Bannerwerbung über eine Strasse gesehen. Angeblich wurden von den Geldern der Aussteller auch Anzeigen in den Printmedien und eine Radiowerbung geschaltet.
    Vielleicht wird dies unter der neuen Leitung von Frau Götzl besser organisiert?

  2. Das mit der Werbung ist in Paraguay immer schwierig… aber die letzte Messe war unter anderer Geschäftsführung und Abteilungsleitung… hört sich doch gut an! Und natürlich sollten die Aussteller selbst auch an ihre Datenbankkontakte schreiben… so spricht es sich besser rum!

    1. Werbung ist in Paraguay nicht schwierig, nur anders zu steuern als in Europa, aber wenn man fast gar nichts an Promotion für die EXPO macht kann man auch nicht viele Besucher erwarten.
      Als Aussteller leben wir auch von der sogenannten “Laufkundschaft” und nicht nur von unseren schon vorhandenen und potentiellen Kunden in unserer Datenbank, die uns sowieso schon kennen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.