DHL operiert ab kommenden Montag mit eigenem Flugzeug in Paraguay

Asunción / Buenos Aires: Die Aschewolke des Andenvulkans sorgte nicht nur beim Passierverkehr für Verspätungen und Ausfälle. DHL, deren Geschäft der internationale Warenversand ist wird ab kommenden Montag mit seinem eigenen Flugzeug fünf bis sechs Mal Paraguay anfliegen, da es Kapazitätsprobleme in den Flugzeugen der operierenden Fluggesellschaften gibt.

Das Unternehmen DHL löste somit das Transportproblem, was den paraguayischen Markt betraf mit Flügen aus Buenos Aires nach Asunción.

Mit einer Investition von jährlich 7 Millionen US-Dollar will das Unternehmen sein Geschäftsvolumen verdreifachen. „Ab jetzt haben die Kunden von DHL organisierten Platz und zwar garantiert. Da muss kein Paket mehr am Flughafen verweilen bis eine Maschine Platz dafür hat“, erklärt Mauro Rivas, Repräsentant der Firma in Paraguay.

Der Generalvorsitzende von DHL Paraguay sagte, „dass das hauptsächlichste Problem was man in Paraguay hat die Flugverbindungen nach Asunción sind“,

Das neue Modell des Flugzeuges Bombardier CRJ900 mit einer Kapazität von 8t Zuladung soll fünf bis sechs Mal wöchentlich zwischen dem Flughafen Silvio Pettirossi und Buenos Aires operieren.

Derzeit fliegt DHL 85 Flughäfen in Europa an mit 92 eigenen Flugzeugen, weltweit sind es 500 Flughäfen und 250 Flugzeuge.

„Paraguay braucht eine größere Investition in die Infrastruktur um ein ständiges Wirtschaftswachstum zu haben/garantieren. Die Voraussetzungen dafür müssen verbessert werden und Flughafensteuern angepasst werden“, sagte Rivas.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.