Die Luftwaffe rettet Buspassagiere

Die ersten 13 Passagiere aus dem gestrandeten Bus im Chaco wurden durch einen Helikopter der Luftwaffe ausgeflogen, weitere 20 Personen warten auf Hilfe.

Die Geretteten wurden nach Vallemí geflogen, es waren Kinder und drei Frauen. Sie werden wegen Atemwegserkrankungen behandelt. Der zweite Helikopterflug soll weitere 10 Passagiere in Sicherheit bringen, der dritte dann die restlichen. Dann sollen alle Passagiere nach Puerto Casado gebracht werden um an ihren Zielort, Bahia Negra, zu gelangen.

Quelle: ABC Color