Die Bundespolizei kontrolliert auch den Blutdruck von LKW-Fahrern

Ciudad del Este: Paraguayische Lkw-Fahrer, die die Freundschaftsbrücke auf die brasilianische Seite überqueren, müssen sich zusätzlich zur Ladungskontrolle auch einer Blutdruckkontrolle unterziehen.

Dabei handelt es sich um eine Initiative der Bundesstraßenpolizei (PRF). Der Kontrollposten befindet sich nach Angaben der Institution in Santa Terezinha de Itaipú, bei Kilometer 714 der Bundesstraße BR-277, Ausfahrt Richtung Curitiba.

Der Einsatz konzentrierte sich nicht nur auf die Inspektion von Lastkraftwagen, sondern umfasste auch die Messung des Blutdrucks der Fahrer. Die Bundespolizei berichtete in einer Pressemitteilung, dass neben dem Blutdruck auch verschiedene Faktoren im Zusammenhang mit Fettleibigkeit, Alkoholkonsum, Rauchen, Essgewohnheiten, Stress und der Einnahme ungeeigneter Medikamente untersucht werden.

Laut der Behörde sei die Identifizierung und Bekämpfung der mit dem Beruf des Lkw-Fahrers verbundenen Risikofaktoren von entscheidender Bedeutung, um das Auftreten von Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu reduzieren. Dieser präventive Ansatz zielt darauf ab, das Auftreten von Verkehrsunfällen dieser Berufsgruppe einzudämmen.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

4 Kommentare zu “Die Bundespolizei kontrolliert auch den Blutdruck von LKW-Fahrern

  1. Es ist schon verwunderlich, über welche Fähigkeiten und Ausbildungen paraguayische “Straßenpolizisten” verfügen.
    Zitat: “neben dem Blutdruck auch verschiedene Faktoren im Zusammenhang mit Fettleibigkeit, Alkoholkonsium, Rauchen, Essgewohnheiten, Stress und der Einnahme ungeeigneter Medikamente untersucht werden.” Also haben Straßenpolizisten offensichlich nun auch noch ein medizinischen Universitätsabschluß mit der Qualifikation “Polizist für Allgemeinmedizin”, oder ist es nur eine staatliche Legitimitätserweiterung zur “Erhöhung der Gehälter”?

    15
    3
  2. Statt den Blutdruck der Fahrer zu messen (man langt sich an den Kopf!) sollte die Polizei besser Bremsen- und Beleuchtungstest durchführen und das landesweit und ständig. Doch genau das wird so gut wie nicht gemacht.

    17
    5

Kommentar hinzufügen