Die Entlassung von Gabriel Franco aus dem Krankenhaus – das Wunder zur Osterzeit

Asunción: Der junge Olimpia Fußballfan der vor Wochen von einem Fan der gegnerischen Mannschaft in den Kopf geschossen wurde hat morgen das Glück aus dem Krankenhaus „Emergencias Medicas“ entlassen zu werden. Das Symbol für den Kampf Fußball ohne Gewalt zu lieben, hatte nationale Bekanntheit erlangt nachdem Fußballfans ganz gleich welchen Klubs Spendensammlungen für seine Genesung organisiert haben.

Gabriel (16) zeigte sich lächelt den Kameras. Sein Vater sagte dass Gabriel die Leute verstehen kann die zu ihm reden, mit Gesten antwortet, alleine ist und frohen Gemütes ist. Der behandelte Arzt, Enrique Bellasai ist mit seiner Genesung sehr zufrieden und kann ihn nun seinem bekannten Familienumfeld überlassen.

Einige Kuren sind wohl im Anschluss noch notwendig, fügte der Mediziner hinzu. Ob sich Gabriel Franco 100% erholt ist noch nicht klar, doch ist auch nichts ausgeschlossen.

„Die ersten Monate sind am wichtigsten für seine Genesung. Er muss erneut seinen Körper und sein Hirn trainieren“, schloss Bellasai ab.

Der Täter und sein Komplize wurden dank eines Videobandes geschnappt und angeklagt. Sie streiten die Tat nicht ab.

(Wochenblatt / Abc / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.