“Die Liebe versagt nie“ – Kongress der Zeugen Jehovas 2019

Hohenau: Weltweit leiden die Menschen unterzunehmender Lieblosigkeit. Eigenliebe, Selbstsucht und immer öfter auch offen gezeigter Hass, sei es aus ethnischen, kulturellen oder ideologischen Gründen. Sie prägen mehr und mehr das Bild einer Gesellschaft, die sich von Gott und seinen Wertmaßstäben entfremdet hat. Hat also die Liebe versagt?

Der diesjährige dreitägige Kongress der Zeugen Jehovas mit dem Motto “Die Liebe versagt nie“ möchte zeigen wie die auf biblischen Grundsätzen beruhende Liebe auch heutzutage durch schwere Zeiten hilft, wie sie uns hilft auf der Suche nach echten Freunden und wie sie aus uns selbst bessere Menschen macht, trotz schwieriger Umstände oder großer persönlicher Probleme. Einige dieser Menschen lernen wir durch Videosequenzen und Interviews kennen. Ihre Erfahrung bestätigt: Die Liebe versagt nie. (1. Korinther 13:8)

Ein besonderer Bibelvortrag beschäftigt sich mit der Frage, ob es auch heute noch Menschen gibt, die echte Liebe zeigen und dadurch über alle Grenzen, Sprachen und Völkergruppen hinweg eine unverbrüchliche Einheit bilden. Wo findet man sie in dieser entzweiten Welt? Darum geht es am Sonntagmorgen in dem Vortrag: Echte Liebe in einer Welt voller Hass.

Wie schon in den vergangenen Jahren wird dem Kongressbesucher auch diesmal wieder ein auf biblischer Geschichte basierender Spielfilm geboten. Er handelt von einem König namens Josia. Er wuchs in einem schlechten Umfeld auf, und dennoch bestimmte die Liebe und die Treue zu Gott sein Leben. Man darf gespannt sein auf den Zweiteiler:  Josia – er liebte Jehova und hasste das Böse, Teil 1 am Samstag und Teil 2 am Sonntag.

Jehovas Zeugen laden herzlich ein zum Kongress in deutscher Sprache, der vom 13. bis 15. September im “Salón Armonia” in Hohenau / Itapúa stattfindet. Beginn ist jeweils 09: 20 Uhr Der Eintritt ist frei, es finden keine Geldsammlungen statt.

Weitere Informationen auf:

https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/grosse-kongresse/

Wochenblatt

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

14 Kommentare zu ““Die Liebe versagt nie“ – Kongress der Zeugen Jehovas 2019

  1. Pathologe Dr. Friedrich Leichner

    Die Sekte “Zeugen Jehovas” bedient sich wissenschaftlicher und theologischer Erkenntnissen, würfelt sie ein wenig durcheinander und druckt daraus ihren “Zeugen Jehovas Katalog 2019” um labilen Menschen ihr Geld abzuknöpfen, dieses Jahr auch in einer Live-Aufführung. Und da gibt es eine ganze Menge Menschen hierzulande, die, wenn sie einen Alemam de M. um 2 Mil haben linken können, denen auch aufgrund des Glücks welches sie gehabt haben tatsächlich Mil abdrücken.

    1. Auf den Kongressen wird niemand abgezockt. Da gibt es alles umsonst, Publikationen etc. Die finanzieren sich von Spenden. Das privat einige nur dem Geld nachrennen ist etwas Anderes.

      1. @Armin Zeuge
        Bei denen geht es nur um das Geld, das Geld eintreiben.Das heißt dann Spenden.Wer nichts hat muss Missionieren.Wer nicht genug gibt der wird zur Brust genommen von Brüderrat,den Ältesten egal wie der Käse sich nennt.Das gehört verboten!
        Das erste was die Interessiert, was Verdienst Du, Was hast Du,die Ecken auskuken, der Glaube ist nur Mittel zum Zweck.

      2. Pathologe Dr. Friedrich Leichner

        Einverstanden. Auf dem Kongress geht es um Promotion. Da ist alles kostenlos, geht aufs Werbebudget. Und ja, die Sekte Zeugen Jehovas finanziert sich aus privaten Spenden. So kann man das auch nennen. Leider, oder zum Glück, bin ich nie labil genug um in Lügen der Zeugen Jehovas hereinzufallen, deshalb kann ich auch nicht beurteilen, ob man da innerhalb der Sekte nicht aufsteigen kann, indem man sein sämtliches Hab und Gut denen überschreibt, aber ich meinte schon über solche Praktiken der Zeugen Jehovas Sekte gelesen zu haben.

  2. Hoert sich so an als müsste der mensch sich nur anstrengen und sie wuerden sich alle lieben und somit ist Keine umkehr noetig .
    Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, daß jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen.
    Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden wenn er alt ist? Kann er auch wiederum in seiner Mutter Leib gehen und geboren werden?
    sprach zu ihm: Bist du ein Meister in Israel und weißt das nicht
    Was vom Fleisch geboren wird, das ist Fleisch; und was vom Geist geboren wird, das ist Geist.
    Johannes 3.4
    Ohne Jesus im herzen und seiner hilfe wird das nichts.Man kan sich noch so lieben…das tun die ungläubigen auch bis jemand dich ans schienenbein tritt und es ist aus mit der liebe.
    Wen ihr wissen wollt was liebe ist so schaut zum kreuz.Jesus kam in sein eigentum und die seinen verachteten verspotteten und folterten und kreuzigten ihn und dennoch liebte er sie.

    1. Ich glaube Ihr verwechselt die Zeugen Jehovas mit der Scientology. Ich bin seit Jahren untätig… wurde aber von keiner Seite meiner Brüder bedrängt wieder in die Versammlung zu kommen und Geld wurde mir auch noch nie abgeknöpft im Gegensatz zur kath. Kirche wo dies automatisch Monat für Monat geschieht. Wie kommt man auf solche Unwahrheiten?

      1. Pathologe Dr. Friedrich Leichner

        Ups, ich glaube da haben Sie recht. Zeugen Jehovas und Scientology sind wohl nicht das selbe. Ehrlich geschrieben habe ich mich auch nie ernsthaft mit diesen Themen beschäftigt, da ich anderweitig als mit Glauben an irrationale Hirngespinste und Sekten beschäftigt bin.
        Wenn ich mal Zeit übrig habe schaue ich mir mal die Philosophie an, das ist schon interessant, was die Damen und Herren – zB. die Griechen – schon vor tausenden von Jahren sich an Gedanken über das “Wie und Warum wir hier sind” gemacht haben. Immerhin haben die Griechen ja schon die moderne Chemie entdeckt, bevor einem gewissen Herrn Bohr vom Zwiebelbaum eine Zwiebel auf den Kopf gefallen ist.

  3. @Andy
    Bist du einer von den 144.000?
    Erklaer mal das mit den 144 Tausend. So viel ich mitbekommen hab hatte sich Russel und seine Clique sich als die 144 Tausend erklaert. Nur diese kaemen in den Himmel wobei all die anderen auf Erden bleiben muessten “wo die Klapperschlange mit Kind und Kaelbchen spielt“.
    Klaer uns mal ueber den Irrsinn auf. Apropo Bild: die Menschen auf den Bildern werden ja immer dunkler. Frueher bei den Mennoniten waren die Bilder mit weissen Menschen und jetzt auf einmal mit Lateinern? Afrolook sogar auch (der Nelson Mandela mit dem Schlips). Tja, wenn das nicht Marketing ist…

    1. 144000 hört sich gut wie hast du das gezählt.Kann nicht stimmen. Die 140000 müssen schon voll sein in all den Jahren, sie leben doch alle nach den Geboten die lieben Brüder.Fangen die wieder bei Null an1

  4. @Wolfgang
    Zuerst sahen die Urbegruender der JZ (Jehovas Zeugen) sich und ihren inneren Zirkel als die 144 Tausend an die anscheinend in den Himmel duerfen. Diese Zahl war offiziell in etwa in den 1960gern voll als die alte Clique wegstarb. Danach wurde das vom neuen Regime revidiert wo “diese Zahl noch nicht voll sein koenne da man sich verkalkuliert habe im Griechischen Urtext”. Allerdings waeren die Plaetze nur fuer den inneren Zirkel reserviert und die Soldateska des JZ kaemen nicht mehr rein sondern muessten auf der Erde bleiben. Daher wurden viele Menschen in den 1990gern auf den Flughaefen aufgehalten um ihnen “die letzten Plaetze im Himmel” anzubieten – vielleicht waeren ja noch einige Stuehle frei.
    Das ganze stammt hiervon.
    Offenbarung 14,3 “Und sie sangen wie ein neues Lied vor dem Thron und vor den vier lebendigen Wesen und den Ältesten, und niemand konnte das Lied lernen als nur die Hundertvierundvierzigtausend, die erkauft worden sind von der Erde.”
    Die 144 Tausend waeren “erkauft” von Gott wo die Jehovas Zeugen die nicht wuerdig waeren nicht erkauft waeren von Gott. Das “neue Lied” der JZ ist wohl aus dem roten Gesangbuch der Mennoniten, “dem Roten” da. Denn da gibt es viele neuen Rocklieder die Menno Simons nie erlaubt haette.
    Bei den JZ nehmen nicht alle das Abendmahl da sie nicht wuerdig sind. Das sind die die auf der Erde bleiben muessen. Wenn wer sich um den Amazonas kuemmern muesste dann die JZ denn sie muessen ja auf ewig auf der Erde bleiben – wenns dann alles abgesengt ist dann ist nicht gut leben auf Erden, zum glueck ist dann ja auch die Klapperschlange abgesengt.
    Was die JZ nicht wissen ist dass die 144 Tausend aus allen 12 Staemmen Israels bestehen, also 12000 Menschen aus jedem der 12 Staemm Israels. Die 12 Aeltesten sind die Apostel. Keiner dieser stammt aus den Heiden. Es sind Juden.
    Zudem haben sie das Problem dass die Zahl immer weiter “gereckt” werden muss wenn alle JZ im Himmel sein sollen – das tut man durch immer neue Theorien und Revidierungen im Wachtturm. Judge Rutherford, hat das ganze damals militaerische Strukturiert denn er war US Richter.
    ZEUGEN JEHOVAS KRITIK. Teil 2: Ist Jesus der Erzengel Michael? Die falsche Erlösungslehre https://www.youtube.com/watch?v=LqLmeVnEPZQ&t=807s
    ZEUGEN JEHOVAS KRITIK! Teil 3: Nur 144.000 im Himmel? Von Dr. Lothar Gassmann https://www.youtube.com/watch?v=571mRIyaYr8
    ZEUGEN JEHOVAS KRITIK. Teil 1: Dreieinigkeit – ja oder nein? Von Dr. Lothar Gassmann https://www.youtube.com/watch?v=-_Mr_KhRad4
    Die JZ haben einen ANDEREN Jesus als der der Bibel denn fuer sie ist Jesus nur ein Geschoepf und nicht Gott.
    Das ist die alte Irrlehre des Arianus. Die Westgoten und Ostgoten wie Vandalen ware alle Arianer, also Jehovas Zeugen. Deutschland drohte zwischen den Weltkriegen und vor dem 1. Weltkrieg ganz Jehovas Zeugen zu werden. Hitler stoppte dann die Irrlehre indem er die “ernsten Bibelforscher”, so nannten sich damals die JZ, ins KZ warf und dort umbrachte. Dank Adolf Hitler wurder Deutschland damals vor der Irrlehre der JZ bewahrt. Scheint als ob gerade Germanen speziell fuer die Lehre des Arianus (JZ) anfaellig sind.
    Das Ende des Arius: https://www.unifr.ch/bkv/kapitel2086-13.htm

    1. @ Kuno Gansz von Otzberg

      Abschreiben subjektiver Meinungen ist immer gefährlich weil dadurch Wahrheiten verzerrt werden können. Außerdem sollten Kommentare für andere Leser soweit wie möglich verständlich und aufklärend sein. Wenn ich eine subjektive Selbstdarstellung eines Oliver Wolschke der mit 31 Jahren bei den Jehovas Zeugen ausgetreten ist (die Umstände sind nicht bekannt) als Kommentar mit aufklärungsanspruch abgepinnt wird, halte ich das für für “billig”. Im Zeitalter des Internets könnte man das besser machen.
      Ich will mal versuchen einige Punkte klar zu stellen.
      Der Ursprung der Zeugen Jehovas war der Bibelforscherkreis, den Charles Taze Russell im Jahr 1870 zusammen mit seinem engsten Freund William Henry Conley, seiner Frau Sarah, seinem Vater Joseph und seiner Schwester Margaret Russell bildete.
      Erst 1931 wurde der Name “Jehovas Zeugen” ins Leben gerufen um sich gegen andere Bibelforschergruppen abzugrenzen. Zwischen 1870 und 1931 gab unzählige Streitereien zwischen den einzelnen Führern des Bibelforscherkreises was dazu führte dass Russel 1879 eine eigene Zeitung, den “Wachturm” gründete. Der Wachturm ist de facto das Sprachrohr der Jehovas Zeugen. Im Gründungsjahr hatte er 6000 Exemplare heue sind es etwa 43 Millionen weltweit.
      1981 wurde die ” Zion’s Watch Tower Tract Society” gegründet.
      In Deutschland erschien der Wachturm das erste Mal 1897 und seit 1903 gibt es Büros der Jehovas Zeugen in Deutschland.
      Ich persönlich halte es für Blödsinn zu behaupten Hitler habe die Irrlehren gestoppt und Deutschland vor den JZ bewahrt. Ist auch schwer zu verstehen wenn man bedenkt dass es momentan in Deutschland ca. 220.000 Mitglieder gibt.
      In der Zeit des Nationalsozialismus wurden die Zeugen Jehovas unter anderem wegen ihrer konsequenten Weigerung Kriegsdienst zu leisten, den Hitlergruß zu entbieten oder in anderer Weise am Führerkult teilzunehmen, verfolgt. Sie wurden in Konzentrationslager eingesperrt und manche kamen darin um. Zahlreiche Mitglieder der Religionsgemeinschaft, die sich weiterhin aktiv missionarisch und antimilitärisch betätigten, wurden hingerichtet.
      Weltweit sind rund acht Millionen Menschen Mitglied bei den Zeugen Jehovas. Alleine in Deutschland sind es wie oben schon erwähnt ca. 220.000. Die Religionsgemeinschaft ist streng hierarchisch organisiert und gleicht dabei eher einem Konzern als einer Religionsgemeinschaft.
      In den 90-ziger Jahren schafften es die JZ als Religionsgemeinschaft und Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannt zu werden. Auch in Östereich.
      Jedermann kann sich zu Religionsgemeinschaften oder Sekten seine eigene Meinung bilden. Auch der Glaube, soweit ihn jemand hat, muss nicht unbedingt identisch mit den Vorgaben einer Religionsgemeinschaft sein. Wichtig ist nur dass man selbst damit klar kommt. Die Verteufelung der Mennoniten wie es KGvO macht halte ich allerdings für primitiv. Die Gemeinschaft der Mennoniten ist nicht perfekt und passt nicht so richtig in das heutige Bild vom Turbokapitalismus, aber kann gegenüber anderen Gemeinschaften doch auf einige Erfolge hinweisen.
      Was soll denn der Blödsinn mit der Lehre des (…) Arianus? Erst einmal heißt die Lehre nicht Arianus sondern ARIANISMUS und der der sie erfunden hat hieß ARIUS.
      Die Zeugen Jehovas lehnen die Lehre der Dreifaltigkeit ab. In dieser Hinsicht vertreten sie die Lehre vom Arianismus und der Subordination. Allerdings nur in begrenzter Form. Allein schon bei der Wesensgleichheit von Gott/Gott-Vater und Sohn gibt es Unterschiede.
      Jehovas Zeugen halten sich so eng wie möglich an die christlichen Lehren, die Jesus gelehrt hat und nach denen seine Apostel gelebt haben. Allerdings gibt es Unterschiede zu den Begriffen und Auslegungen zum Himmel (da kommen dann die erwähnten 144.000 rein), zur Schöpfung, zur Rettung usw..
      Auch gibt es einige Punkte wo die JZ absolut kontraär zu unserer Gesellschaft stehen. Die Zeugen Jehovas verweigern sich der übrigen Gesellschaft nicht nur, indem sie Bluttransfusionen verbieten, weder zu Wahlen noch zum Militär gehen. Auch christliche Feste wie Weihnachten oder Ostern lehnen sie als heidnisch ab, Geburtstage feiern sie nicht.
      Ich kommentiere diese Punkte immer mit einem alten deutschen Sprichwort: “Jedem Kind sein Räppelchen…”
      Warum laut Kommentar von KGvO die Germanen speziell für die Lehre des Arianus anfällig sind hat er nicht erklärt. Bei 220.000 Mitglieder der JZ gegenüber 83 Mio. Einwohner der BRD (schlappe 0,25% etwa) wohl etwas übertrieben.

    2. @ Kuno Gansz von Otzberg

      “Dank Adolf Hitler wurder Deutschland damals vor der Irrlehre der JZ bewahrt. Scheint als ob gerade Germanen speziell fuer die Lehre des Arianus (JZ) anfaellig sind.”

      scheint so, als seien sie ein waschechter NAZI……… mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.