Die Maut zwischen Luque und San Bernadino kommt

San Bernardino: Wer gedacht hätte, dass das Ministerium für öffentliche Bauten und Kommunikation (MOPC) wichtige Straßen zur Mauterhebung auslässt, hat sich getäuscht. Die Ausschreibung für die Strecke San Bernardino – Luque läuft schon.

Die 18 Kilometer lange Verbindung war schon immer im Visier des Ministeriums MOPC, nun soll für fast zwei Millionen US Dollar ein Ausbau zur Mauterhebung erfolgen, die von privater Hand durchgeführt wird.

Laut den Berechnungen aus dem Ministerium MOPC würden an der Mautstation in Ypacaraí in etwa zwei Milliarden Guaranies im Monat verloren gehen, weil viele Kraftfahrer sich für die Nutzung der Route Luque – San Bernardino entscheiden.

In der zweiten Hälfte des Jahres 2017 soll die neue Strecke mautpflichtig und umgebaut sein.

Mittlerweile nimmt das MOPC noch weitere Änderungen in dem Sektor vor. 14 Millionen USD wurden für Modernisierungen an den meisten Mautstationen im Land vorgenommen, allerdings sollen aber auch 13 Bereiche ausgelagert werden. Eine internationale Ausschreibung ist schon erfolgt, am 12 Januar dieses Monats werden die Angebote der Öffentlichkeit präsentiert. Es gab in diesem Sektor schon Verzögerungen aufgrund interner Abstimmungsprobleme.

Private Anbieter können die Mautgebühr für 10 Jahre in Anspruch nehmen, so die Ausschreibungsbedingungen, dafür sind sie aber auch für den Betrieb und die Instandsetzung verantwortlich, mit der Option auf eine Verlängerung des Vertrags.

Gewerkschaften aus dem MOPC sind gegen eine Auslagerung an Privatunternehmen, sie haben schon im November 2016 dagegen heftig protestiert.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.