Die morgendliche Joggingrunde wurde ihnen zum Verhängnis

Villa Florida: Carlos Rubén Tellez (60) Bauinspektor bei der Gemeinde und seine Lebensgefährtin Silvina Rosa Vallejos Ojeda (46), machten heute Morgen wie jeden Tag eine Joggingrunde in der Umgebung ihres Hauses im Stadtteil San Miguel.

Gegen 06:20 Uhr des vergangenen Donnerstages wurden sie auf der Straße “Ruta Tuya”, etwa 350 m von der Ruta I entfernt, von einem Auto angefahren und waren auf der Stelle tot.

Der Fahrer des Fahrzeugs, ein Polizist, hielt nicht an und flüchtete, wurde aber drei Stunden später nach einer polizeilichen Suche festgenommen. Er wurde um 09:50 Uhr bei km 160 der Ruta I an der Brücke über den Tebicuary-Fluss festgenommen. Er war im Besitz eines Taurus Special Revolvers, Kaliber 38 mm, mit einer unleserlichen Seriennummer, der beschlagnahmt wurde.

Der Uniformierte wurde im örtlichen Gesundheitszentrum diagnostiziert und anschließend in das Hauptquartier der 1. Polizeistation von San Juan Bautista, unter der Leitung des diensthabenden Staatsanwalts Eduardo Alegre, gebracht.

Die Ermittler erhielten Informationen, dass das betreffende Fahrzeug vermutlich auf das Gelände der Firma Agriplus S.A. gefahren war, so dass sich Mitarbeiter der Strafverfolgungsbehörden an den Ort begaben, wo der Pförtner, David Agüero, angab, er habe zwei Fahrzeuge einfahren sehen, ein schwarzes und ein silbernes, ohne dass er dies vorher genehmigt hatte. Er erwähnte auch, dass das silberne Fahrzeug etwa 30 Minuten später zurückkehrte.

Die Beamten durchsuchten die Gegend und sahen gegen 10.00 Uhr den schwarzen Toyota IST ohne Nummernschild auf der Rinderfarm “La Graciela”, die Graciela Stroessner gehört und 20 Kilometer vom Stadtzentrum des genannten Ortsteils Arazape entfernt liegt.

Dort gab der Verantwortliche, Iván Román, an, er habe gesehen, wie die fraglichen Fahrzeuge ohne seine Genehmigung auf das Grundstück gefahren seien. Das Unfallauto wies Schäden an der Fahrzeugfront auf und war mit einem schwarzen Zelt abgedeckt.

Der Sachverständige, Víctor Giménez, untersuchte das Fahrzeug und stellte eine Delle fest, die im unteren Teil des Stoßfängers begann und sich auf die Motorhaube, die Windschutzscheibe und den oberen Teil des Dachs auswirkte und ähnliche Merkmale und Besonderheiten aufwies wie die am Unfallort gefundenen Spuren.

Auf ausdrückliche Anweisung des Staatsanwalts Alegre wurde das Fahrzeug zum Hauptquartier der 1. Polizeistation von San Juan Bautista gebracht, heißt es im Polizeibericht.

Wochenblatt / Extra

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

1 Kommentare zu “Die morgendliche Joggingrunde wurde ihnen zum Verhängnis

  1. Das war eine schnelle, sehr gute Polizeiarbeit. Leider macht es die Opfer nicht wieder lebendig.

    9
    1