Die Paraguayer wollen handeln, von Angesicht zu Angesicht

Asunción: Die Daten aus Umfragen lügen nicht. Es gibt in Paraguay kein anderes Medium und wird es wahrscheinlich auch nie geben, das bessere Geschäfte verspricht als von Angesicht zu Angesicht.

Sicherlich sind die Verkaufsmöglichkeiten durch neue Technologien gestiegen. Man kann mit Kunden auf mehreren Kanälen kommunizieren als jemals zuvor. Jedoch, unabhängig davon wie viel Zeit das persönliche Gespräch in Anspruch nimmt, es ist die beste Variante von allen.

Am vergangenen Wochenende fand eine Messe mit 30 verschiedenen Repräsentanten von Unternehmen aus allen Bereichen Paraguays statt. Die Organisatoren wollten Interessenten aufzeigen, welche Strategien am besten zum Geschäftserfolg führen. Dabei soll der Zufall beiseitegeschoben und so Angebot und Nachfrage an einem Ort zusammengebracht werden.

Rodrigo Medina, Organisator, erklärte, der Besitzer von einem Produkt sei das beste Element im Verkaufsgespräch. Er müsse Gegebenheiten, wie eine Messe oder ein Büro so organisieren, um zu Kunden anzulocken. Diese persönliche Beziehung dann zwischen Angesicht zu Angesicht führe immer zu klaren Gegebenheiten und fast immer zum Erfolg. „Die Paraguayer wollen handeln, wie auf den Gemüsemärkten. Das können sie nur schwer im Internet oder am Telefon. Persönlich ist ihnen das am liebsten“, sagte Medina.

Wochenblatt / 5Dias / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen