Zeugenaussagen bestätigen gespenstische Erscheinung bei deutscher Kolonie

Kolonie Independencia: Ende September berichtete ein Autofahrer über eine unheimliche Begegnung bei Nacht in Capi‘i. Nun meldeten sich einige Zeugen zu dem Vorfall.

Sie berichteten, es sei nicht das erste Mal, dass so eine weiße Frau in der Gegend auftauchen würde.

Gladys Gómez lebte in Mbocayaty auf einem landwirtschaftlichen Anwesen. Sie kennt die Geschichte von der “weißen Frau“ und sagte, sie sei real und kein Hirngespinst, wie oft spekuliert würde.

„Die Frau in Weiß ist auf den Straßen zwischen Mbocayaty, Villarrica, Capi’i und der Kolonie Independencia schon oft aufgetaucht. Viele Menschen glauben nicht an diese Erscheinung aber fragen sie einmal weitere Bewohner in der Gegend“, betonte Gómez.

Es gab mehrere Vorfälle, die sie sich nicht erklären kann. „Ich hatte zwei Begegnungen mit der Frau. Jedes Mal verursachte dies Angst und Schüttelfrost. Eines Nachts wurden die Tiere im Hof unruhig. Mein Sohn und ich wollten sie in den Stall treiben weil ein Gewitter aufzog. Dabei sahen wir die Frau, wie sie stolpernd an der Fernstraße entlang ging“, berichtete Gómez.

Es gab noch eine weitere Begegnung dieser Art. „Jedes Mal kehrte ich in Panik ins Haus zurück. Anscheinend ist es eine Person, die keine Ruhe und keinen Frieden findet“, spekulierte die Zeugin.

Passiert ist dies alles vor acht Jahren. Gómez wohnt aber nun in Paraguarí auf einer Biennezuchtfarm.

Nichtsdestotrotz haben sich weitere Augenzeugen gemeldet, die berichten, dass diese gespenstische Erscheinung ein normales Ereignis in der Gegend sei. Andererseits macht es jedoch allen Angst, die auf diesen Straßen in Guairá unterwegs sind.

Wochenblatt / El Informante Guairá

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

20 Kommentare zu “Zeugenaussagen bestätigen gespenstische Erscheinung bei deutscher Kolonie

  1. weshalb wird derartiger Mumpitz proklamiert, also das ist wirklich grober Unfug, solches hat hier nichts verloren finde ich?

  2. Die Dame auf dem Foto hat asiatische Gesichtszüge. Ggf. eine Japanerin? gerne würde ich sie kennenlernen. Wer hat eine gute Idee?

  3. Keine Panik Christian wir fahren da hin und fangen uns die weiße Frau damit es wieder Frieden gibt.
    Oder haste Angst. Ist dir ja eine Nachricht wert! Oder? The Spirit is Free! Auch Dein Geist stirbt nicht.;-).
    Mumpitz und grober Unfug–mit nichten aber im Universum gibt es Dinge die wird Deine Seele noch später erkennen -brauchst halt noch 1000-2000 Jahre.
    Auch das gehört zur freien Presse.

      1. Warum? Diese Liebe hat höchstens Umgebungstemperatur, laut Mysterium und Gefühl, weit darunter. @Caligula, ich nehme an, Sie sind geschäftlich interessiert…macht keinen Sinn sonst…

  4. Die Einzigen die hier Mumpitz von sich geben, sind nur die Kommentatoren. Man unterstellt hier normalen Menschen, dass sie spinnen oder die Unwahrheit sagen. Das finde ich ausgesprochen geschmacklos.

  5. Hier spinnt niemand.Fakt ist jede Ursache hat eine Wirkung, jede Wirkung hat seine Ursache.
    Allgemein glaube ich nur das was ich gesehen und angefasst habe.
    Da hilft nur eins, erscheint Sie am Straßenrand anhalten, Mal Fragen ob man sie Haus bringen kann!
    Es gibt nur vier Möglichkeiten.
    Entweder,sie möchte für ihre Bemühungen Geld, es gibt Date, einen Korb oder sie löst sich in Luft auf.
    So schlecht sieht sie nicht aus,mal sehen was sich ergibt,benimmt Euch mal richtige Männer und Rosenkavaliere.

  6. Ja, ja, der Zuckerrohrschnaps zeigt seine Wirkung! Es soll sogar Leute geben, die fürchten sich vor ihrem eigenen Schatten.

  7. Aber mit ein bisschen logisch überlegen fragt man sich doch: wo duscht diese Frau (wo haust sie, in ihrem Sarg)? Kann sie sich ein Deo leisten (wenn sie doch schon tot sei, verdient sie wohl auch keine Kohle mehr). Wie soll ein homogener Kreislauf weiter funktionieren, wenn er defekt ist (Körper und Geist)?
    Deduktiv konsequent weiter gedacht kann es sich nur um eine Frau handeln, die quicklebendig ist, anscheinend sich ein weißes Kleid leisten kann oder es geschenkt bekommen hat, hinkt, weil sie sich den Knöchel verstaucht hat und nur noch weißes Puder in ihrem Malkasten vorfindet. Passt wenigstens zum Kleid, mann weiß ja wie Frauen sind. Dass sie nur alle paar Jahre ihren Auftritt hat, kann damit zusammen hängen, dass sie zuerst ein paar zum Kleid passende Schuhe aus ihrem Kleiderschrank wählen muss. Na, ok, ob sie wirklich einen Kleiderschrank besitzt oder nicht, über das kann man nur spekulieren.
    Ups, naja, diesmal konnte sie sich wohl für keine Schuhe entscheiden und ist in den Strümpfen hovern. Dafür hat sie passende Handschuhe gefunden.
    Also, wenn ich in den Supermarkt einkaufen gehe begegnen mir dauernd solche Menschen. Ich erkenne einen Ausländer meilenweit aufgrund seines aufrechten Ganges.
    Nein, ein Geist ist es wirklich nicht, denn Geister haben weder Perücke noch rote Clownnase auf.
    Aber Paraguayerin ist sie. Das sieht man an ihrer Augenfarbe.

  8. Die menschen unterschätzen total das jeder mensch von entweder gut oder böse in den sehr verschiedenen varianten besessen ist,einige mehr andere weniger.Es ist kein geheimnis das es besessene menschen giebt.Auch dijenigen die meinen ihr eigener herr zu sein sind es nicht,sonst könnten sie ohne beeinflusst zu sein ihren verlohrenen zustand erkennen.
    Niemand kann zwei Herren dienen: entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird dem einen anhangen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon. Matthäus 6.24

  9. Was ich nicht verstehe: wenn irgendwo eine Erscheinung auftritt, dann besteht diese ja nicht aus Materie sondern aus einer Ansammlung von Atomen. Odere auch feinstofflich, wie von Geister-Sehern genannt. Was aber hält diese Erscheinung in ihrer Form zusammen? Es muß also eine „gelenkte“ Energie geben. Weiter: alle Erscheinungen sind angekleidet, in der Regel in weiß. Wie das? Gibt es daztu genaue Hinweise oder „Beweise“, ohne auf die „heilige“ Schrift Bezug zu nehmen?

    1. Hmm, sehr gut. Ich denke ich verstehe.
      Wie kann ein Geist durch Mauern gehen, kann man nicht anfassen u.s.w. (also offensichtlich nicht aus Materie bestehen) und ein Kleid tragen, welches ein Gewicht hat?
      Eine mögliche Erklärung wäre, dass die Kleider der Geister auch keine Ruhe und keinen Frieden finden können und deshalb mit ihrem Besitzer stolpernd an Fernstraßen entlang mit gehen.
      Es könnte aber auch sein, dass die Kleider von ihren Besitzern dazu gezwungen werden. Das wäre aber schon gemein.

  10. Ihr seid doch alles Ungläubige. Ich habe gestern auch was weißes gesehen. Es lief immer an der Straße entlang, stolperte, lief weiter. Allerdings war „das Weiße“ nicht so groß wie die Frau. Auch hat das Weiße immer Wau wau gemacht und ab und zu ein HInterbein angehoben, wenn es an einem Baum vorbeikam 🙂

    Vielleicht hat sich aber auch Gott – natürlich verkleidet – oder ist Gott gar eine Frau? oder war Jesus eine Frau und Maria war deshalb Jungfrau, weil sie ein Mann war? – der guten Frau gezeigt und ihr einiges damit zu verstehen gegeben. Vielleicht sollte man die Frau nun heiligsprechen. So ähnlich war das doch wohl damals mit dem Assisi – Franz auch… oder verwechsele ich da was?

Kommentar hinzufügen