Die Priorisierung der Gesundheit gerät gegenüber der Volkswirtschaft in den Hintergrund

Asunción: Ökonom José Luis Rodriguez Tornaco erklärte in einem Interview, dass langsam aber sicher die Priorisierung der Gesundheit gegenüber der Volkswirtschaft in den Hintergrund gerate, weil die Zahlen der Zentralbank nicht ermutigend seien.

„Wir werden um -2,5% fallen, was bedeutet, dass jeder Prozentpunkt des Bruttoinlandprodukts mehr oder weniger 400 Mio. USD beträgt“, erklärte er.

Er wies darauf hin, dass dieser Rückgang der paraguayischen Wirtschaft den Verlust von 80.000 formellen Arbeitsplätzen bedeuten könnte. Tornaco betonte weiter, dass die Regierung noch keinen kurzfristigen Plan ausgearbeitet habe, der die Öffnung der Landesgrenzen erlaube, da Unternehmen in diesen Gebieten am stärksten von dieser Maßnahme betroffen seien.

„Ciudad del Este und Pedro Juan Caballero sind eine sehr wichtige kommerzielle Komponente. Ich hoffe, dass das Wirtschaftsteam darüber nachdenkt, damit es uns Vorschläge macht, was wir tun sollen, insbesondere mit diesen Städten“, erklärte er.

Wochenblatt / Ñanduti.com / YouTube

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.