Die Schweiz im CBD Rausch

Die Schweiz hat aufgrund der zahlreichen Assoziationsabkommen mit der EU viele Möglichkeiten der eigenständigen Gesetzgebung. Die Schweiz nutzt dieses Recht auch in einer sehr ausgiebigen Form, wodurch man in vielen Kantonen jede Woche eine neue Abstimmung zu einem Begehren hat. Diese Möglichkeit wird zwar von sehr vielen Menschen benutzt, lässt sich aber durchwegs weiter ausbauen. So gab es in den letzten Jahren auch verstärkt die Bemühungen, CBD in der Schweiz zu legalisieren. Bisher ist man bei CBD in der Schweiz gescheitert, weil der Volksentscheid die Möglichkeiten nicht weiter erfassen kann. Dennoch gibt es auch weiterhin viele Begehren und Bestrebungen, den Verkauf von CBD Produkten in der Schweiz zu legalisieren. Aufgekommen ist das Begehren (wenn man einem Bericht im Internet Glauben schenken möchte) in der Schweiz als eine Gruppe junger Menschen von einer Kreuzfahrt aus Südamerika in die Schweiz zurückgekehrt ist und die Erfahrungen aus Ländern wie Paraguay mit ihren Kollegen teilen wollen. Bekanntermaßen ist in diesem südamerikanischen Land auch der Konsum von CBD erlaubt. Selbst der freie Verkauf von Haschisch ist in der Schweiz möglich, weshalb sich bei den Jungs wohl auch die Kreuzfahrt wiederholen könnte. Man kann durch eine Kreuzfahrt viele verschiedene Länder und Kulturen kennenlernen. Diese Phase der Selbstfindung wird von den meisten Touristen als sehr bereichernd gesehen, da man durchgehende Optionen in einem breiten Schlauch an Möglichkeiten vorfindet.
Innerhalb einer Woche werden meist mehrere Länder besucht und den Gästen wird erlaubt, von Bord zu gehen. Hier sieht man auch, dass bereits in den meisten Ländern ein sehr liberaler Zugang zu Haschisch und CBD Produkten gehandhabt wird.

Was versteht man unter dem Kürzel „CBD“ eigentlich genau?

Manchmal werden Begriffe durch Medien in den Raum geworfen und damit mehr Verwirrung als Aufklärung gestiftet. Grundsätzlich handelt es sich um eine bestimmte Hanf Art, welche die Grundsubstanz für die Herstellung von CBD Produkten sicherstellt. Angebot wird der Hanf in vielen Ländern Südamerikas sowie in Teilen Arabiens.

Legalität in der Schweiz

Obwohl in der Schweiz bereits zahlreiche Initiativen zur Legalisierung von Hanf und den daraus in Derivaten hergestellten Produkten gemacht worden sind, hat sich diesbezüglich noch keine Sonderstellung in den Gesetzen gefunden. Cannabis und angegrenzte Produkte gelten daher auch weiterhin als illegal in der Schweiz.