Die Tarife der ANDE werden zum Politikum

Asunción: Der Abgeordnete Aldo Vera kündigte an, dass er nach einer Welle von Beschwerden von Kunden der staatlichen Gesellschaft über übermäßige Erhöhungen der Stromrechnungen im Januar Berichte von der Nationalen Elektrizitätsverwaltung ANDE anfordern wolle, die im Kongress geprüft werden.

In der nächsten ordentlichen Sitzung vom Kongress, die für Mittwoch geplant ist, soll ein Antrag behandelt werden, bei dem Berichte von der ANDE und dem Sekretariat zum Schutz der Verbraucher (Sedeco) angefordert werden, um die Kundenreklamationen hinsichtlich der Stromrechnungen zu überprüfen. Mehr als 2.600 Beschwerden von Nutzern der ANDE sind eingegangen.

„Wir wollen wissen, wie hoch die Anstiege waren und deren Prozentsatz. Wir werden uns auch mit Sedeco beraten, um bei dem Prozess mehr zu erfahren“, sagte Vera.

Er verbarg seine Unzufriedenheit über die neuen “Raten“ im Energiesektor nicht und sagte, dass die Erhöhungen alle Bürger betreffen: „Wenn wir den starken Anstieg bei den Kraftstoffen und seine Auswirkungen betrachten, könnten wir sagen, dass ist erst der Beginn des Jahres und wir sollten es ignorieren aber dem ist nicht so“, betonte Vera.

Der Abgeordnete fügte hinzu, dass der Service der ANDE, insbesondere in der Metropolregion, zu wünschen übrig lasse, weil hier viele Stromausfälle auftreten. Das sei, so Vera, auf eine Politik der Prekarisierung und Auslagerung von Dienstleistungen zurückzuführen. „Die schändliche Praxis kann leider nicht mehr rückgängig gemacht werden“, sagte Vera.

Wochenblatt / ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Die Tarife der ANDE werden zum Politikum

  1. Das wird mehr als Zeit das die ANDE einmal richtig überprüft wird. Meine Januar Rechnung fällt immer erheblich höher aus als 11 andere Rechnungen bei gleichen Konsum wie die anderen 11 Monate.Diese höheren Angestellten der Ande sollten auf Grund Korruption Verdachtes wirklich überprüft werden.Sehe hier den Chef der Ande in meinen Ort mit neuen Auto seine Frau mit Mercedes und sein Haus vom Feinsten. Alles gut wenn dafür etwas geleistet wird keine Frage aber dieser Mann sitzt mehr beim Fußball und Beschwerden weil seine Leute wieder einmal Masten umgelegt haben wegen den Bau der 4 Spurigen Ruta interessieren in nicht ,das man dann ohne Internet 12 Tage lang ist weil Copaco die Masten auch nutzt egal.Das man Strauchwerk und kleine Bäume in den Bach schmeißt und dadurch bei Hochwasser ein Brückenpfeiler umgerissen wurde interessiert diesen Herren nicht.Er verweist auf die Subunternehmer Firma die von Ande beauftragt wurde. Nein hier muss etwas ganz genau kontrolliert werden!!!!

    1. Meist Du, das dabei etwas herraus kommt? Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Die sogenannte Überprüfung wird im Sande verlaufen und es geht weiter wie bisher, mit schlechtem Service, überhöhte Rechnungen, täglichen Stromausfällen und schwarz Anschlüssen. Gerade jetzt vor den Wahlen, wird die ANDE keine schwarz Anschlüsse sanktionieren, aus Angst vor Stimmen Verlust.

  2. Herrmann1
    da rechnest du leider falsch.
    Denke doch mal darüber nach, wieviel z.B. die Kühlgeräte arbeiten müssen, bis sie wieder ihre Temperatur erreicht haben.

    Und für Menschen, die die Elektrizität und/oder das Internet zum Arbeiten brauchen, erleiden nicht gerade geringe Einbußen.
    Das alles interessiert bei Ande niemanden.

    Aber wer mit einer Privatisierung der Ande liebäugelt sollte sich vorher darüber informieren, ob die Privatisierung von Staatsunternehmen den Kunden wirklich irgendwo irgendwelche Vorteile brachte.
    Da wird zuerst mal alles viel teurer, der Service wir nicht besser, sondern oft sogar noch schlechter.
    Und auch eine Privatfirma wird sich einen Dreck um die Probleme seiner Kunden scheren.
    Siehe Tigo, Claro, usw.

  3. Jedesmal das Theater weil Strom ausfällt und das fast schon täglich. Musst alle Ventilatoren anstellen, auch in momentan nicht genutzten Zimmern, damit wenn Strom wieder kommt die Überspannung von den Ventilatoren etwas abgedämpft werden (Deckenventilatoren sind ja nicht so heikel wie zB. der TV).
    Musst TV, Kühlschrank etc vom Netz nehmen bis Strom wieder gekommen ist damit sie bei der Überspannung nicht zu schaden kommen. Musst Schlapptop vom Netz nehmen, dann arbeitet der Schläppi im Akkubetrieb zum Einschlafen (ich lade den Akku nur wenn er vollständig entladen ist, die Ladezyklen sind begrenzt).
    Wenn Pech hast hat es auch kein Wasser. Ist Strom wieder da und somit Wasser schlägt dir die Luft die aus dem Hahn kommt erst eimmal sämtliches Geschirr aus der Hand.
    Doch meine Umgebung ist trotzdem glücklich wenn sie ohne Strom um ihr brennendes WC-Papier-Feuerchen ihr Bier leeren können. Naja, halt ohne Kindergartenmusik auf 120db, das trübt die Freude natürlich schon, denn für die Anschaffung der 1 Mio. Watt RMS müssen sich die Kinder bis zum Erwachsensein mit Yogur und Galletitas begnügen. Aber wenn sie dann Erwachsen sind werden sie sich bei Stromausfall nicht aufregen wie der Gringo, sondern das Selbige tun, was sie von ihren Eltern mitbekommen haben und freudig “Yeh yeh” rufen, wenn Strom wieder kommt.

  4. Die Rechnung ist erstens unlesbar und zweitens hat immer jemand etwas zum “Meckern”. es dürfte ja wohl allen hier klar sein, daß es vor den Wahlen IMMER höhere Rechnungen gibt.
    Da war so und das bleibt wohl immer so, hoffen wir nur, daß sich am SYSTEM was ändert, Egal wie der Präsident heißt es wird immer beim “kleinen Mann” gestohlen.
    Alle die schon länger hier sind müßten das ja wohl wissen.
    Auch muß man wissen mit den Leuten umzugehen hier in PY es gibt IMMER eine Lösung, die falsche ist nur mit hoch rotem Kopf hingehen und schreien….
    Glaubt mir das bitte!

    LG Tom

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.