Die Weltmeisterschaft der Kunst auf Rollschuhen

Asunción: Die Weltmeisterschaft im Rollschuhkunstlauf 2021 findet ab dem 29. September in der Hauptstadt von Paraguay statt. An der Veranstaltung nehmen mehr als 1.500 Athleten aus 35 Ländern teil und sie kann von der Öffentlichkeit besucht werden.

Bei der Weltmeisterschaft werden die Sportler in 7 verschiedenen Kategorien antreten, zum Beispiel als einzelner Athlet oder als Paar.

Die Veranstaltung findet vom 29. bis 30. September in der Arena des Nationalen Sportsekretariats und anschließend vom 1. bis 9. Oktober im Paraguayischen Olympischen Komitee statt.

Die für den 2. Oktober ab 19:00 Uhr geplante Eröffnungszeremonie wird über die offiziellen Netzwerke der Veranstaltung @ Asuartistic2021 auf Instagram und @ASWC auf Facebook übertragen. Auch Paraguay TV, Radio Nacional del Paraguay 920 AM, 95.1 FM und Tigo-Sport bringen Ausschnitte davon.

An der Auftaktveranstaltung nehmen die Nationalsekretärin für Sport, Fátima Morales, der Präsident des Paraguayischen Olympischen Komitees, Camilo Pérez und die Präsidentin des Organisationskomitees, Lorena Veiluva, teil.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Die Weltmeisterschaft der Kunst auf Rollschuhen

  1. Muss eine Sportart der 1. Reihe sein, dass die WM von Facebock und paragauyschen TV übertragen wird. Ich komme ja langsam ins Alter in welchem ich da auch mal hin sollte (geifer, geifer).

  2. Nochmal Danke an die Redaktion, dass ein Event angekündigt wird, bevor es stattgefunden hat.
    Das könnte ich mir durchaus vorstellen zu besuchen. Mal gucken, ob ich es mit irgendwas nützlichem in Asu verbinden kann.
    Da kann man sicher viele hübsche, sportlich schlanke, junge Frauen treffen, von denen manche auf der Suche nach einem “Sponsor” und “Förderer” ihrer schönen Künste sind.
    Foto mit Maske zu machen ist wirklich idiotisch. Dem Fotografen muss Corona schon mächtig sein Gehirn zerfressen haben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.