Drogenschmuggler mit Kokainkapseln im Magen in Minga Guazú verhaftet

Minga Guazú: Spezialagenten des nationalen Anti-Drogen Sekretariats (SENAD) nahmen gestern im internationalen Flughafen Guaraní in Minga Guazú, Provinz Alto Paraná, einen jungen Mann fest. Der Paraguayer, Derlis Ramón Hermosilla Sanabria (18), trug diverse Kokainkapseln in seinem Magen.

Die Festnahme wurde während einer Routinekontrolle am Flughafen durchgeführt. Das verdächtige Verhalten des jungen Mannes wurde ihm zum Verhängnis. Hermosilla wollte einen Flug nach Krakau, Polen nehmen.

Wegen dem Verdacht auf Drogenschmuggel, veranlasste die Staatsanwältin María Adelaida Vázquez die Überführung in ein Krankenhaus, wo sein Magen durchleuchtet wurde. Die Existenz der Kapseln wurde bestätigt und danach auf die Ausscheidung auf natürlichem Wege gewartet.

Danach wurde auf Wunsch des Staatsanwalts, Derlis Ramón Hermosilla Sanabria in das Regionalbüro der Senad überstellt. Bis jetzt hat der Schmuggler 65 Kapseln mit der verbotenen Droge ausgeschieden.

(Wochenblatt / Senad)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen