Ein angeblicher Pastor wird als Grapscher verhaftet

Ciudad del Este: Ein 43-jähriger Mann, der behauptet, Pastor zu sein, wurde in der Siedlung Santa Librada, km 9, der Hauptstadt von Alto Paraná, festgenommen, nachdem man ihm vorwarf, eine Minderjährige im Alter von 8 Jahren begrapscht zu haben.

Laut der Anzeige, die bei der Polizeistation Nr. 5 eingereicht wurde, sei der mutmaßliche Pastor, identifiziert als Miguel Quiñónez Díaz, zu den Häusern der Gläubigen gegangen, um “das Wort Gottes“ zu verkünden. Letzten Samstag besuchte der Beschuldigte ein Anwesen, in dem eine 8-Jährige wohnt und nutzte einen bestimmten Moment aus, in dem er mit dem Mädchen allein gelassen wurde, um ihre Geschlechtsteile zu berühren.

Als der Mann das Haus wieder verließ, erzählte das Kind ihrer Mutter, was der “Pfarrer” ihr angetan hatte. Die Frau erstattete Anzeige bei der zuständigen Polizeidienststelle und dann erfuhren auch die Nachbarn, was passiert war.

Der Pastor kehrt am Mittwochnachmittag in die Siedlung zurück, als wäre nichts vorgefallen und dachte, das Mädchen habe nichts erzählt, aber er wurde von Nachbarn umzingelt und dann der Polizei übergeben. Der mutmaßliche Ordensmann ist bereits von der Staatsanwältin Vivian Colonel wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt.

Wochenblatt / Extra

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.