Ein außergewöhnlicher Fang

Encarnación: Der Paraná Fluss ist für seinen Fischreichtum bekannt. Gestern gelang ein außergewöhnlicher Fang in dem Grenzgewässer zwischen Paraguay und Argentinien.

An der internationalen Brücke “San Roque Gonzalez de Santa Cruz“, die Encarnación mit Posadas in Argentinien verbindet, gelang es einem Mann, einen Pacú an Land zu bringen, der sicherlich erwähnenswert ist.

Der Angler hatte anscheinend einen guten Tag erwischt, denn das gefangene Exemplar wog etwa 10 Kilogramm. Mehrere Umstehende kamen dem glücklichen Fischer zu Hilfe. Nach ein paar Minuten konnte der Pacú gelandet werden.

Alle waren von der Größe des Exemplars überrascht, denn es ist lange her, dass man so einen großen Fisch im Paraná Fluss gefangen hat.

Wochenblatt / Mas Enacarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.