Ein Koffer voll Marihuana

Ypané: Bei einer Säuberungsaktion im Rahmen der Dengue-Prävention fanden Nachbarn auf einem verlassenen Grundstück einen Koffer voll Marihuana.

Der Koffer mit 34 Päckchen Marihuana wurde von Bewohnern aus der Stadt Ypané nach der Reinigung eines Grundstücks gefunden. Bisher gibt es keine weiteren Details zu dem Fall, daher wird die Untersuchung fortgesetzt.

Der Anzeige zufolge waren die Bewohner gerade dabei, Müll einzusammeln, als die Entdeckung erfolgte und benachrichtigten die Polizeistation von Ypané.

Kommissar Pablo Salcedo teilte mit, dass der Koffer, nachdem er die Staatsanwaltschaft benachrichtigt hatte, zur späteren Öffnung auf die Polizeistation gebracht worden sei. Darin fand man später 34 Päckchen Marihuana mit einem Gesamtgewicht von 22 Kilo und 770 Gramm.

Salcedo gab jedoch an, dass sie keine weiteren Details zu dem Fall haben, da sie nach Angaben der Nachbarn den Koffer nur gefunden hatten, als sie das Grundstück säuberten. „Es war versteckt und die Bewohner fanden ihn in einem Gebüsch”, sagte er.

Die Polizei geht jedoch davon aus, dass der Koffer auf dem unbewohnten Anwesen versteckt war, um später abgeholt zu werden.

Schließlich gab Salcedo an, dass sie die Ermittlungen fortsetzen, um weitere Informationen über den Hintergrund des Falles zu bekommen.

Wochenblatt / La Nación

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.