Ein Mann verschwindet auf seltsame Art und Weise

Mariano Roque Alonso: Wenn jemand einfach so von heute auf morgen spurlos verschwindet, ohne Motiv, ist das immer mysteriös. Seit Donnerstag vergangener Woche ist Miguel Ángel Galiano Yegros wie vom Erdboden verschluckt.

Keiner weiß etwas über seinen Verbleib. Auch die Anti-Entführungsabteilung der Polizei ist in den Fall involviert. „Mein Mann hatte keine Probleme. Ich bin über die Situation schockiert“, sagte die Ehefrau von Yegros. Er verließ sein Haus am Donnerstagnachmittag im Stadtviertel San Blas von Mariano Roque Alonso um zum Einkaufen zu gehen.

„Vor dem Verlassen des Anwesens nahm mein Mann ein Antidepressivum und eine Beruhigungstablette ein. Vielleicht führte dies zu einer Verwirrung und Desorientierung“, erklärte die Lebensgefährtin.

Die Beamten der Anti-Entführungseinheit fanden Hinweise, dass sich Yegros in Lambaré aufgehalten haben könnte. Gefunden wurde er aber noch nicht. Sachdienliche Hinweise nimmt jede Polizeistation entgegen.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen