Ein Stück Venedig in Asunción

Asunción: Eine Familie mit italienischen Wurzeln will Liebhaber von guten Kaffee ansprechen, denn in Paraguay wird dieses Getränk immer populärer, vor allem in der Hauptstadt des Landes. Ein Stück von Venedig spiegelt sich nun in Asunción wider.

Auf den Straßen Mariscal López und Manuel Talavera hat das Kaffee San Marco seine Türen für Liebhaber des schwarzen Getränks mit italienischem Label eröffnet. Gastgeber der Einweihungszeremonie war Sofia Galeano Grassi (2. von li. Im Bild), Inhaberin des brandneuen Etablissements.

„Das Kaffee San Marco wurde mit dem Hauptziel geboren, den italienischen Kaffee zu ehren, seine reiche Tradition zu erweitern und gleichzeitig das Gefühl der Verbindung zwischen den Kunden zu schaffen, damit sie das genießen können, was wir das Erlebnis des Trinkens nennen. Wir sind eine Familie mit italienischen Wurzeln, Fanatismus beginnt auf dieser Seite und als wir an einen guten Namen dachten, entstand San Marco zu Ehren des Markusplatzes in Venedig, wo Touristen erleben können, was italienische Küche und Kultur bedeuten“, sagte Grassi.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Ein Stück Venedig in Asunción

  1. Dass mir der Kaffee bei dem bezaubernden Anblick so reizender Damen noch süßer schmecken würde, bin ich mir sicher. Dem kann ich mich auf dem nächsten Besuch in Asuncion ja mal widmen.

    1. Kuno Gansz von Otzberg

      Antworten

      Die calc App sagt 26.8. Sie haben Normalgewicht. Glueckwunsch!, meint die App. Zwar im oberen Spektrum des Normalgewichts, aber immerhin noch Normalgewicht.
      Desweiteren vermerkt die BMI App “Super! Ihr Gewicht ist gesund. Mit einer ausgewogenen Ernährung und regelmäßiger Bewegung wird das auch langfristig so bleiben.“
      Normalerweise sind solche Madonnen schwer zu ernaehren, bzw kostet deren “Wartung und Unterhalt“ unmengen an Geld und brennen bei erstbester Gelegenheit mit nem anderen Freier durch. Solche sind nur fuer Hazardeure und Vabanque Spieler.

  2. Wenn die Damen den hier zu kaufenden Kaffee verwenden ( Belen, Oro, usw.) wird es nie ein Italienischer Kaffee, und schon gar nicht Venedig, wo gibt es Wasserstraßen wie in Venedig?

  3. In max. 1 Jahr ist Laden wieder dicht.
    Kaffee kochen konnten die Paraguayer noch nie.
    Und italienische Wurzeln? Soll das ein Qualitätsmerkmal sein?
    Da steht dann eine Kapselkaffemaschine und fertig. Eine orig. Gaggli können die eh nicht bedienen und auch demasiado caro.
    Luftnummer.

  4. Twitter-Satire-Account

    Antworten

    … und ich dachte immer, dass nur die Röster Italiener sind, die Bohnen aber nicht in der Provence wachsen …

    @steuerguerilla

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.