“Säuberung“ der Richter und Staatsanwälte

Die Kommission der Rechtsanwälte aus Paraguay trifft sich heute mit dem Leiter der Jury der Richter, Aldolfo Ferreiro. Dabei soll das Thema erörtert werden, wie Richter und Staatsanwälte “im Dienst der organisierten Kriminalität“ ausgemerzt werden können.

Die Präsidentin der Kommission, Katty Gonzalez, sagte, die Justiz habe viel Schuld wenn es um die wahre Gerechtigkeit gehe. „Hinter jedem Verfahren gibt es Richter und Staatsanwälte“, sagte die Rechtsanwältin. In einer Erklärung fordert die Organisation “ein sofortiges Eingreifen, damit die herrschende Straflosigkeit in der Justiz und der Strafverfolgung aufhört“. Sie stellten weiter fest, dass viele Täter durch Politiker und die Justiz geschützt würden.

Die Tagung passt treffend zu den letzten Ereignissen, als ein dreijähriges Mädchen von Beamten der Senad erschossen wurde und die Spannungen in Pedro Juan Caballero weiterhin andauern.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu ““Säuberung“ der Richter und Staatsanwälte

  1. Da muessten dann aber viele „gesaeubert“ werden…….Nur….Seit wann hackt eine Kraehe der anderen ein Auge aus??? Sind doch viel zu viele in dem ganzen Schlamassel mit verwickelt…..und profitieren satt

  2. Nún ja,wieder ein Sturm im Wasserglas. Es gibt nur die Frage, wo will man die ganzen Rechtsverdreher lassen, bei den vielen.
    Das sind ja mehr als Sand am Meer!
    Vieleicht umschulen zum Drogenbaron,die bringen sich ja gegenseitig um.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.