Einbrecher in Kirche trinken Wein und essen Hostien

Itauguá: Unbekannte brachen die Tür der Kirche San Pablo bei Ypacaraí auf, zerstörten Bilder, aßen die Hostien auf und tranken den Wein aus. Bis jetzt fehlt von den Tätern jede Spur.

Der Vorfall ereignete sich im Morgengrauen des vergangenen Sonntags in der Kirche San Pablo, besser bekannt als Pablito Róga, in der Gegend von Pedrozo bei Ypacaraí.

Mutmaßliche Drogenabhängige brachen die Tür des Gotteshauses auf, zerstörten das Bild des göttlichen Jesuskindes, einen Lautsprecher, ein Mikrofon und andere Elemente, die für die Eucharistiefeier verwendet wurden.

Außerdem war die Weinflasche leer, ebenso wie das Ziborium der Hostien, also ist anzunehmen, dass die Täter diese Dinge gegessen bzw. getrunken haben.

Die Anzeige von den Verantwortlichen der Pfarrei wurde bei der örtlichen Polizeiwache eingereicht und nun versuchen die Ermittler in dem Fall, die Täter zu identifizieren, indem sie die Bilder der Überwachungskameras in der Gegend auswerten.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen