Eine Langzeitprognose der Wetterbehörde

Die Meteorologiebehörde gab heute eine Prognose für die Sommermonate Dezember sowie Januar und Februar des kommenden Jahres heraus. Werden die kommenden Feiertage wieder so regnerisch wie in dem letzten Jahr?

Das Wetterphänomen El Niña hat Paraguay fest im Griff, die Flüsse haben Niedrigwasser. Jedoch sind Experten der Ansicht, dass sich dies bald ändern könnte. „Die Prognosen gehen davon aus, dass im Dezember und den beiden ersten Monaten des Jahres 2017 viel Regen fallen wird“, sagte Max Pasten, Mitglied der Meteorologiebehörde. In den letzten Wochen, so fuhr er fort, seien an zwei bis drei Tagen immer wieder intensive Niederschläge aufgetreten, diese Bedingungen würden sich fortsetzen und verstärkt auftreten.

Wie es nun zu Weihnachten oder Neujahr wird, wollte er noch nicht vorhersagen, letztes Jahr traten schwere Unwetter auf. Bezüglich der Feierlichkeiten in dieser Woche am 7. und 8. Dezember in Caacupé dürften jedoch Gewitter und Regenschauer auf der Tagesordnung stehen.

Quelle: Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.