Einkauf optimieren, um die Kraftstoffpreise “so weit wie möglich“ zu senken

Asunción: Die neue Verwaltung der staatlichen Rohölgesellschaft Petropar sei dabei, den Erwerb neuer Kraftstoffe abzuschließen, um die Marketingpreise ihrer Produkte zu minimieren, so der Präsident des Unternehmens, Eddie Jara.

Jara berichtete, dass Treffen mit verschiedenen internationalen Lieferanten stattgefunden hätten, um Optionen für bestimmte Einkäufe zu Festpreisen auszuloten. „Unsere zukünftige Strategie wird sich darauf konzentrieren, Kraftstoff zu stabilen und angemessenen Preisen zu beschaffen“, sagte er in einem Interview mit dem Radiosender 730 AM.

Der Petropar-Präsident hob die fortschreitende Entwicklung der Gespräche mit Lieferanten hervor und äußerte seinen Optimismus hinsichtlich der Möglichkeit, in naher Zukunft positive Entwicklungen bekannt zu geben.

Jara betonte, wie wichtig es sei, die Preise auf dem lokalen Markt zu senken und fügte an, dass diese Bemühungen auf transparente Weise sowie ohne Rückgriff auf künstliche oder populistische Taktiken durchgeführt würden. „Unsere Priorität ist es, einen direkten Nutzen für die Bevölkerung zu gewährleisten und dabei die Parameter des Marktes einzuhalten. Wir versuchen, durch günstigere Verhandlungen mit unseren Lieferanten niedrigere Preise zu erzielen und die Gewinnmargen zu verringern, die die letzten Monate in der Kette geprägt haben“, sagte er.

Jara wies darauf hin, dass angesichts des Abwärtstrends der internationalen Ölpreise mit einem erheblichen Preisrückgang zu rechnen sei. Obwohl Jara die Volatilität dieser Variable erkannte, unterstrich er Petropars Engagement für eine deutliche und spürbare Senkung der Preise aller seiner Produkte, einschließlich Diesel, Benzin und Haushaltsgas. „Wir werden keine halben Sachen machen, wir werden nicht versuchen, den Preis um 50, 100 oder 200 Guaranies zu senken, wir werden so viel wie möglich nach unten gehen und zwar bei allen Produkten, einschließlich Diesel, Benzin und Haushaltsgas“, betonte Jara.

Jara erklärte eine Senkung der Kraftstoffpreise als grundlegende Verpflichtung der neuen Regierung und als hoffnungsvolle Nachricht für das wirtschaftliche Wohlergehen der Bevölkerung. „Wir glauben fest an die Durchführbarkeit dieser Initiative und sind zuversichtlich, dass wir durch erhebliche Reduzierungen den übrigen Marktteilnehmern eine beispiellose Unterstützung bieten werden“, schloss er.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Einkauf optimieren, um die Kraftstoffpreise “so weit wie möglich“ zu senken

  1. Angesichts dessen, dass es z.B. Mittwochs 10% Rabatt bei PUMA gibt, sieht man doch ganz einfach, welche Marge aufgerufen wird. Interessanterweise wurden die Spritpreise in Encarnacion pünktlich zum Amtsantritt um 800 GS erhöht. Schluss mit dem billigen Sprit. Verstehe es, wer mag. Posadas und die kleinen Zwischenhändler wird es freuen.
    So gibt es eine günstige Tankstelle in den vereinigten Kolonien, hier kann man sogar via PayPal zahlen.

Kommentar hinzufügen