Einreisevorschriften nach Paraguay ändern sich: Kompliziert, aber nicht unmöglich

Asunción: Ab dem morgigen Donnerstag tritt das aktualisierte Dokument über die gesundheitlichen Anforderungen für die Einreise in das Land in Kraft, das spezifische Änderungen für besondere Situationen bei der Einreise von Reisenden enthält, die keine Impfbescheinigung haben.

Das Gesundheitsministerium erläuterte, dass die seit dem 12. Januar geltenden Vorschriften erst seit heute angewandt werden, denn humanitäre Gründe können nun eine Ausnahme sein, weswegen eingereist werden darf. Doch eine Erlaubnis ist laut Anforderungsliste nicht wirklich einfach zu bekommen und verkompliziert in vielerlei Hinsicht.

Diese beziehen sich auf die folgenden Punkte:

Punkt 1: Paraguayische Staatsangehörige und im Land ansässige Ausländer (mit Aufenthaltsgenehmigung), die nicht geimpft sind oder einen unvollständigen Impfplan haben.

-Bei der Einreise in das paraguayische Hoheitsgebiet müssen sie 10 Tage lang in ihrer Wohnung, einem Hotel oder ihrem Wohnsitz in präventiver Isolation bleiben.

-Am fünften Tag der Isolierung müssen sie sich einem RT-PCR-Test unterziehen; ist das Ergebnis negativ, können sie sofort wieder ihrer Tätigkeit nachgehen; ist das Ergebnis positiv, müssen sie weitere fünf Tage in Isolation bleiben und ihre Laborergebnisse an folgende E-Mail-Adresse senden: viajerosbase@gmail.com.

Punkt 2: Humanitäre Gründe bei Ausländern

Sie müssen 48 Stunden vor ihrer Reise eine E-Mail an die folgende E-Mail-Adresse senden: viajerosbase@gmail.com, in der sie den Grund für ihren Antrag auf Einreise angeben und Unterlagen vorlegen, die diesen Umstand belegen können, und die Antwort auf diesen Antrag abwarten.

Als humanitäre Gründe gelten Situationen, in denen:

-Der Ausländer muss einer Person oder mehreren Personen zu Hilfe kommen, die sich in einer unmittelbaren Gefahrensituation befinden.

-Der Ausländer ist Opfer einer Naturkatastrophe oder einer Gewalttat, sein Leben oder seine Unversehrtheit ist in Gefahr, oder er reist ein, um in Notsituationen im Land Hilfs- oder Rettungsmaßnahmen durchzuführen oder um ein Familienmitglied zu pflegen, das sich in einem schlechten Gesundheitszustand befindet.

-Personen, die aus zwingenden familiären Gründen reisen und ordnungsgemäß akkreditiert sind, oder die Gründe für höhere Gewalt oder Notfälle nachweisen.

-Die verschiedenen Fälle sind mit ärztlichen Bescheinigungen, Geburtsurkunden, Sterbeurkunden, Beschlüssen von Behörden usw. zu belegen.

-Bei der Einreise in das paraguayische Hoheitsgebiet müssen sie 10 Tage lang in ihrer Wohnung, einem Hotel oder ihrem Wohnsitz in präventiver Isolation bleiben. Am fünften Tag der Isolation müssen sie sich einem RT-PCR-Test unterziehen; ist das Ergebnis negativ, können sie sofort wieder ihrer Tätigkeit nachgehen, ist das Ergebnis positiv, müssen sie weitere fünf Tage in Isolation bleiben und ihre Laborergebnisse an folgende E-Mail-Adresse senden: viajerosbase@gmail.com

Punkt 3: Investoren, Geschäftsleute und spezialisierte Techniker, die für einen Aufenthalt von bis zu 7 Tagen in das Land einreisen müssen.

Sie müssen 72 Stunden vor ihrer Reise eine E-Mail an die folgende E-Mail-Adresse senden: viajerosbase@gmail.com, in der sie den Grund für ihren Antrag auf Einreise angeben und Unterlagen vorlegen, die diesen Sachverhalt belegen, und die Antwort auf diesen Antrag aufbewahren.

Zu übermittelnde Dokumente:

-Fotokopie des Personalausweises/Reisepasses.

-Grund der Reise.

-Dauer des Aufenthalts im Land (Datum der Rückkehr ins Herkunftsland).

-Hotelreservierung.

-Anschrift des Wohnsitzes während des Aufenthalts im Land.

-Telefonnummer einer verantwortlichen Kontaktperson in dem Land.

-Name des begünstigten Unternehmens oder der begünstigten Einrichtung im Falle einer spezialisierten Unterstützung.

-Vorläufiger Zeitplan der Aktivitäten und Orte, an denen die Aktivitäten, die die Reise motivieren, stattfinden werden.

In allen oben genannten Fällen, in denen die Einreisegenehmigung per E-Mail eingeholt wurde, muss sie bei der Einreise nach Paraguay in ausgedruckter Form vorgelegt werden.

Das aktualisierte Protokoll schließt auch die Vorlage eines ärztlichen Attests aus, das bescheinigt, dass die Person nicht geimpft wurde. Das neue Protokoll kann über diesen Link aufgerufen werden.

Wochenblatt / Gesundheitsministerium

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

21 Kommentare zu “Einreisevorschriften nach Paraguay ändern sich: Kompliziert, aber nicht unmöglich

  1. Die Antwort auf den Antrag muss abgewartet werden und darf erst 48 Stunden vor dem Flug gestellt werden Der Flug muss natürlich schon gebucht sein
    Wird es versäumt, den “Antrag” rechtzeitig zu bearbeiten oder wird ihm nicht stattgegeben, geht das natürlich zu Lasten des Passagieres.
    Viel zu undurchdacht und umständlich!
    Impflicht zurücknehmen, Einreise vereinfachen, Touristen und Investoren herzlich willkommen heißen!

    .Eine Faktenprüfung kann dabei helfen, die richtigen Entschlüsse zu fassen

    https://www.mwgfd.de/das-mwgfd-corona-ausstiegskonzept/

    25
    12
  2. Also wär ich Investor, würde ich die Investition ganz schnell wieder vergessen. Wer nicht will, der hat schon. Gibt genug andere Projekte und Länder, in die man sein Geld stecken kann und die froh darüber sind.
    Paraguay war mal ein gutes Land für Investitionen, aber das wird zunehmend unattraktiver. Mangelnde Rechtssicherheit ist heute das, was ich am meisten an Paraguay beanstande. Dazu die steigende Korruption und Kriminalität.
    Seit langer Zeit sage ich schon, stünde ich heute wieder vor der Entscheidung auszuwandern, würde ich mir Georgien aussuchen. Kaum Korruption, kaum Kriminalität, schnelle, kundenfreundliche Behörden, Visafreie Aufenthaltserlaubnis für ein ganzes Jahr bei Einreise, incl. Arbeitserlaubnis und das wichtigste, auch eine Territorialbesteuerung. Und näher an Europa. Nur die Frauen scheinen da genauso hässlich zu sein wie hier in Paraguay.

    25
    17
    1. Der Grund sich impfen zu lassen soll also nicht sein, weil Corona gefährlich ist und die Impfung wirkt und gefahrlos ist, dann bräuchte man mich gar nicht lange bitten, sondern weil man sonst nicht reisen darf.
      Dass Dir nicht einmal ansatzweise klar wird, wie absurd das ist, ist mir vollkommen bewußt.

      36
      7
        1. Wenn der Grund, wie Du sagst egal ist, dann ist das einzige Ziel also nicht die Gesundheit der Menschen zu erhalten, sondern nur die Gewinne der Impfindustrie.
          Schön, dass Du es wenigstens zugibst, dass ihr keine guten Gründe habt.

          11
          2
          1. Ok anders ausgedrückt die persönliche Motivation ist letztendlich egal, Hauptsache geimpft. Der Grund der Impfung ist, das da ein Virus im Umlauf ist, der schon sehr vielen Menschen die Lunge zerfessen hat.

            11
          2. @dreier
            und warum darf ich mich nicht selbst entscheiden, ob ich es für nötig halte mich dagegen impfen zu lassen oder nicht? Warum muss ich dazu gezwungen werden?
            Und jetzt sag bitte nicht, damit ich andere nicht anstecke, denn Geimpfte können sich auch imfizieren und andere anstecken.
            Ob der Krankheitsverlauf bei Geimpften milder verläuft, selbst das ist meiner Meinung nach noch nicht erwiesen. Das wird zwar behauptet, doch die Zahlen sprechen ganz klar eine andere Sprache.
            Du kannst Dich doch gerne impfen lassen, wenn Du willst. Habe ich gar nichts dagegen. Aber wieso glaubst Du dass Du das Recht hast für mich zu entscheiden und mich dazu zwingen zu wollen.

            7
            1
      1. @nickenden Sucher:
        War mir schon klar, dass da wieder die abstrusesten Begründungungen und Verdrehungen gegen impfen an den Haaren herbeigezogen werden.
        Da wird von 0G bis 5G alles von den Leerdenkern durch geschwurbelt..
        0G? jau, Null Gehirn!
        .
        Nun was für die Geradeausdenker, die Leerdenker sind des verstehenden Lesens ja bildungsfern 🙂
        https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html
        .
        Noch ein Beispiel für Hohlbirnen?
        https://www.heise.de/news/Top-Secret-Hochgeheime-Impfchip-Bedrohung-aufgedeckt-1elf-5004768.html
        .
        Nebenbei bemerkt, die geschwurbelten Prozessoren sind OP-Amps, jeder mit locker 20-30 Transistoren, sagen wir mal zusammen 100 Transen. Also 1 Trani in State of Art 4nm Technologie braucht dann 8×8 nm² = 64nm². Selbst wenn man keine Verdrahtung bräuchte, sind das 6400nm² für 100 Transistoren. Widerstände brauchen ein vielfaches an Platz. Und erst die Kondensatoren verbrauchen gewaltige Chipflächen. Und dann noch die Elkos schlagen alles.
        Dazu noch der Schalter und die Steckverbinder?
        Und wo bleiben die Kabelaffen, die die Leitungen vom Fuss zum im Hohlhirn sitzenden Chip durchziehen?
        Wie soll das alles durch eine Spritze gehen?
        Ach ja, ich bin ein Spinner und Millionen Leerdenker sind mir geistig überlegen.
        So jetzt klickt euch die Daumenrunterfinger wund 🙂

        6
        17
        1. Deine Aussagen sind schon etwas bedenklich wirr @xyz. In diesem Artikel geht es um Corona-Virus. Also hüpfe gedanklich nicht ständig zwischen G5, Aluhut, Microchip und weiteren abstrusen Gedanken hin und her! Du solltest nicht nur vielleicht einmal professionellen Hilfe in Anspruch nehmen, um deine Gedanken wieder zu ordnen imstande zu sein. Deine Gedankensprünge und Einbildung sind auszuhalten, lustig, beleidigend, aber nicht wirklich standhaft.

  3. Man traut sich kaum solche Artikel zu lesen, da man schon ahnt, welche neuen Hirngespinste die sich ausdenken.
    Hat man also nun auf die Schnelle einfach ein Gmail-Konto eingerichtet – und keine Info, wer und wie oft da Zugriff besteht. Das ist der helle Wahnsinn, da seine privaten Daten einfach hinzuschicken. Abgesehen davon sind die meisten Paraguayer extrem schreibfaul um Emails zu beantworten, da sitzt man zitternd vorm Rechner oder Smartphone, betend, es möge doch bald die Antwort kommen. Irre.
    Und dann soll ich da noch meinen exakten Zeitplan meiner Aktivitäten darlegen – das ist so behämmert, da fehlen mir die Worte.
    Das ist gruselig – in dem Gesundheitsministerium muss wirklich das Dümmste vom Dümmsten arbeiten.

    Vielleicht sollte mal IRGENDJEMAND diesen vollkommen verblödeten Leutchen sagen, dass in Europa jetzt reihenweise die Beschränkungen fallen. Großbritannien, Dänemark und noch viele weitere Staaten mehr. Und Paraguay geht absurde Wege – es ist fürchterlich, was da für Dilettanten Entscheidungen treffen dürfen.

    39
    3
  4. Streichhölzlfinger mutiertes Alpaka

    Uiiiiii, ist das jetzt aber konzipliert. Kaum zu glauben, dass ich mit meiner täglich 7 bis 11 Uhr vielleicht abgeschlossen Grundschul verstehen kann. Geschweige denn, sowas wie eine Plan ganz ohne ausländische Hilfe ausgearbeitet zu haben. Hoffentlich gibt es noch die entsprechenden Anweisungen als Bildchen grati dazu. Jedenfalls trifft sich das schlecht. Das Umweltbundesamt empfiehlt Folgendes. Nun weiß man gar nicht mehr an was man sich halten soll, an die Empfehlung des Umweltbundesamtes oder einen Konvertierung in die regierungskonforme Religion machen soll, um den Schikanen zu entfliehen. Aber solange man als Reinblüter nicht den Parkplatz des Petit Grosi mit der Zahnbürste zu fegen hat liegt noch alles im Rahmen.
    “Das Umweltbundesamt empfiehlt in einer Studie, Produkte mit den kleinen Partikeln so lange zu vermeiden, wie ihre Wirkungen in der Umwelt und auf die menschliche Gesundheit noch weitgehend unbekannt sind.[26] Eine japanische Studie kam zu dem Schluss, dass Nanopartikel die Hirnentwicklung bei Föten beeinflussen können. Mehrere auf Tierversuchen basierende Studien zeigten wiederholt, dass Nanopartikel zu Entzündungen der Lunge führen”
    Quelle: Wikipedia – Nanopartikel – Mögliche Risiken
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nanopartikel#M%C3%B6gliche_Risiken

    15
    9
  5. Es ist offensichtlich, dass sich das kein paraguayer ausdenkt, sondern per email wir wissen eh von wo kommt.
    Es bröckelt aber schon und es wird bald wieder mehr ausnahmen geben. Siehe chirurgische masken. Wer nimmt das noch ernst auch wenn noch so geblubbert wird. Ich sehe nicht einmal mehr viele mit stoffmasken.

    9
    2
  6. Bei unserer Reise 2019 durch Paraguay, mit dem Hintergedanken einen schönen Platz zum Leben zu finden, wurden wir fündig.
    Noch 2019 unterschrieben wir einen Mietvertrag für November 2020, zunächst für 6 Monate.
    Wegen Corona und der ganzen Panikmache konnten wir 2020 leider nicht nach Paraguay kommen und verschoben unsere Auswanderung auf 2021.
    Wir nutzten die Zeit und verkauften im November ´21 unser Haus in Deutschland, was noch 2019 nicht in Frage kam und reichten unser Dokumente im November 2021 beim paraguayischen Konsulat in Frankfurt ein.
    Der Flug wurde für den 23.01.2022 gebucht um dann am 10. Januar zu erfahren, dass wir ab den 12.Januar nicht mehr nach Paraguay einreisen dürfen.
    Wir wollten eigentlich Ende 2021 ausreisen aber leider dauert derzeit die Legalisierung der Papiere über 10 Wochen. Somit ist es auch kaum mehr möglich ein polizeiliches Führungszeugnis rechtzeitig, bevor die 90 Tage Gültigkeit ablaufen, einzureichen.
    Wir sind derzeit ziemlich enttäuscht, wie Paraguay das handhabt und humanitär ist es für uns einfach gesagt, eine Katastrophe.
    Wir hätten auch Arbeitsplätze geschaffen und Geld in das Land investiert, jetzt überlegen wir, eventuell doch nach Mexiko zu gehen, das ist aber nur 2. Wahl für uns, da meine Lebensgefährtin aus Argentinien kommt. Un abrazo fuerte a todos

    20
    2
    1. das ist sehr tragisch . Sollte man nicht vielleicht versuchen, “humanitäre Gründe” geltend zu machen, die mir hier gegeben scheinen?Ich würde es auf jeden Fall versuchen.
      Wenn man hier wohnt, konnte man übrigens ein Führungszeugnis hier zum Konsulat schicken lassen.
      Ich hoffe für Euch, dass sich die Verhältnisse bald wieder ändern, erste Anzeichen gibt es ja bereits in Europa und – wenn auch dezent – hier.

      9
      2
    2. Ja sehr traurig. Ich wünsche Ihnen, dass sich die Zeiten bald wieder bessern.
      Während andere Staaten inzwischen lockerungen einführen, in die Philippinen können Touristen wieder einreisen, Georgien hebt alle Coronamaßnahmen auf, werden in Deutschland und Österreich immer schärfere Beschränkungen beschlossen und die Menschen drangsaliert und ihrer Freiheiten beraubt, von Faschisten!
      Und leider orientiert sich Paraguay nur all zu oft an Deutschland, was neue Gestze angeht. Auch der Genderwahnsinn wird hier mehr und mehr ein unfreudiges Thema.
      Man führte auch hier die virtuelle Schule wegen Corona ein, in einem Land wo viele Kinder gar keine Möglichkeit haben ins Internet zu gelangen. Ich mein, in nicht wenigen Schulen regnet es hier durchs Dach.
      Deutschland ist Vorbild und eines der Vorreiterländer der Welt, wenn es darum geht Menschen zu unterdrücken und ungeimpfte zu kriminalisieren und Meinungen zu zensieren.
      Es ist also sicher kein Fehler mit den Füßen abzustimmen und Deutschland den Rücken zu kehren und dort keine Steuern mehr zu zahlen.
      Sofern Sie einen guten Plan haben, wovon Sie hier leben wollen!!!
      Ich wünsche Ihnen bald bessere Zeiten, viel Glück und Erfolg!

      13
      1
    3. Asyl sagen und auf menschenrechte verweisen. Das sind dinge, man hätte schon vor langer zeit reagieren müssen. Sie haben in deutschland ein unsinniges system gefüttert, per wahl sicher unterstützt und jetzt wollen sie in paraguay oder mexiko das selbe tun. Ein kreis ist dadurch definiert dass man nie vorwärtskommt. Viel erfolg!

      6
      4
      1. Schön wie sie über Menschen urteilen ohne diese zu kennen. Ich bin ganz sicher kein Systemling und oder Sklave des Systems. Ich bin ein freier Mensch und liebe alle Menschen (naja fast) nur leider musste ich mich in den letzten Jahren um meinen kranken Vater kümmern und konnte nicht schon früher Europa verlassen. Ich lebte auch zuvor 20 Jahre in Spanien bis ich aus oben genannten Gründen 2014 wieder nach Deutschland zurückging. Meine spanische Firma konnte ich noch 2 Jahre weiter führen, bis es mir 2016 einfach zu viel wurde. Wir sind eine Menschenfamilie und wir sollten uns nicht spalten und aufhetzen lassen. Mir ist es egal ob sie geimpft sind oder nicht, ich habe keine Probleme mit geimpften oder ungeimpften, ich für meinen Teil habe mich gegen eine Impfung entschieden da ich in meinem direkten Umfeld eine 42 jährige Frau an der Impfung sterben sah und meine Mutter und mein Stiefvater seit der 2. Impfung beinahe verstorben sind und seitdem mit den starken Nebenwirkungen leben müssen. In Spanien habe ich noch ein Standbein, nur Spanien hat sich leider auch zu sehr ins Negative verändert und gleicht sich immer mehr an Deutschland an. Ich kenne Südamerika recht gut und bin sicher kein “über Nacht flüchtender”, der nach einem Jahr wieder zurück wandert, wenn sie wissen was ich meine. Saludos und seien sie nicht so gereizt, vielleicht können wir ja einmal ein Bier zusammen trinken, würde mich freuen. Un abrazo

        8
        1

Kommentar hinzufügen