Eisstockschießen in Paraguay ?

Der kalendarische Winter in Paraguay ist beendet also ist dieses Thema zwar nicht mehr aktuell, denken Sie? Sie werden sich aber fragen wo dieser Sport durchgeführt werden kann, gerade hier? In Deutschland ist die Ausübung dieser Sportart aufgrund des langen Winters kein Problem. Noch dazu liegt die Hochburg im südlichen Bereich der BRD.

Während der Sommermonate weichen die Athleten aber auf Asphaltbahnen aus und diese nutzen auch die Sportler in Paraguay. Es sind nicht viele Leute, die hier trainieren aber sie können beachtliche Erfolge aufweisen. Für sie ist der Sport nicht nur Hobby sondern auch Leistungssport. Der Verein hat etwas mehr als 20 Mitglieder und wird von Herrn Bock geleitet.

Trainiert wird zweimal die Woche auf dem Gelände des „Garden Club Paraguayo“ in Luque. Hier finden die Athleten ideale Bedingungen vor. Der Verein hat selber viel in Eigenregie gebaut, damit die Bahnen internationalen Standards entsprechen. Dadurch konnten die Akteure schon eine große Anzahl an Turnieren im Ausland bestreiten und errangen beachtliche Erfolge. Der letzte große Wettkampf war die Weltmeisterschaft in Innsbruck vom 24.02.2014 – 01.03.2014 bei der sie für Paraguay antraten. Beim Zielwettbewerb der Männer erreichten diese den 10. Platz, die Frauen erzielten im Mannschaftsspiel den 6. Platz.

Die Mitglieder müssen ihre Ausgaben zum größten Teil selber finanzieren, darunter gehören auch der Unterhalt des Trainingsgeländes sowie die Beiträge an den Club. Auf der Gegenseite versuchen sie durch Mitgliedsbeiträge und öffentliche Veranstaltungen die Ausgabenseite auszugleichen. Dadurch ist gewährleistet diesen Sport auf hohem internationalem Niveau betreiben zu können.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.