Epidemie Alarm in ganz Paraguay

Das Gesundheitsministerium gab einen Epidemie Alarm im ganzen Land heraus durch den Fortschritt von Dengue Fällen und dem Chikungunya Virus. „Aufgrund dieser Benachrichtigung können wir alle Strategien intensivieren, Überwachung, Risikokommunikation, aufgetretene Fälle und Umweltkontrolle stehen dabei im Vordergrund“, sagte Dr. Águeda Cabello, die Direktorin des Gesundheitsministeriums.

Laut der Resolution vom 11. Januar 2016 würden aufgrund der “epidemiologischen Benachrichtigungsverfügung über Fälle von Dengue, Chikungunya und Zika“ alle Mittel für die Durchsetzung eines Krisenplans zur Verfügung stehen. Laut Cabello sei man in einem Stadium, das “eine vorbeugende Warnung“ beinhalte, dadurch sollen Dienstleistungen und Eindämmungsmaßnahmen verbessert werden.

Nach offiziellen Angaben sind derzeit eine Vielzahl von Ausbrüchen in den Departamentos Concepción, Amambay, Alto Paraná, Caaguazú, Presidente Hayes, Guairá, Asunción und im Großraum Asunción registriert worden. „Das Faktor Klima behindert die chemische Kontrolle der Aedes aegypti, hinzu kommt die Hochwassersituation, gleichzeitig strömen viele Touristen aus den Nachbarländern nach Paraguay. Dieses Bild ist eindeutig günstig für das Auftreten und einer Übertragung von Krankheiten, besonders im Bereich Dengue“, sagte Cabello.

Quelle: ABC Color