EPP: Video von Ermordung des Brasilianers veröffentlicht

Asunción: Schon am gestrigen Mittwoch veröffentlichte intern das Innenministerium das Video von der Erschießung Valdir de Campo auf der Estancia El Ciervo.

Auch wenn nicht sehr viel auf dem Video zu erkennen ist, sollen es Minderjährige gewesen sein, die den Brasilianer erschossen haben. Man hört: Apunten, Fuego. Das heißt soviel wie Ins Visier nehmen, abdrücken. Das Video wurde von den EPP Mitgliedern vor Ort zurückgelassen, damit es die Behörden finden und veröffentlichen. Bitte nur anschauen, wenn sie meinen dies auch ansehen zu können.

Wochenblatt / Colonia Rio Verde Digital News

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “EPP: Video von Ermordung des Brasilianers veröffentlicht

  1. @Johan Moritz van Nassau-Siegen
    Pistole/Revolber nein,Gewehr ja, ca. um 7,62mm.Für 5,56 war der Knall zu voll.
    Das Entenquaken war großer Wahrscheinlichkeit vom Opfer.Vermutlich,nicht ganz richtig getroffen, das dass Opfer sofort Tot war! Selbst bei einen Herzschuss oder Kopfschuss,kann das Opfer noch kurze Zeit leben.Röcheln und auch Töne von sich geben.Dieses Genrauch hast du auch bei Mensch in Agonie/Sterben liegen.Auch bei Schlaganfall!

  2. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Nach dem video zu urteilen:
    Hoert sich an als ob die EPPisten relativ Junge Mitglieder haben.
    Hinter der Kommandostimme „Aaachtung! Anleg’n! Feuer!“ scheint ein gewisses Training zu stecken. FARC & Co. duerften denen nicht allzu unbekannt sein.
    Das scheint Kaliber 5.56 Nato (223 Remington) zu sein nach dem Klang nach aus einem Gewehr (AR15). Pistolenschuesse sinds gewiss nicht.
    Nach den Schuessen fliegen Enten weg (Stimmen der Enten sind zu hoeren. Aufgeschreck durch die Schuesse?) denn ich glaub nicht dass der getroffene solche Geraeusche beim sterben von sich gibt (Entenquaken). Oder der Getroffene sagt „Hay hay hay hay hay ….“. Keine Ahnung was fuer Laute ein Mensch macht in der Stunde seines Todes.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.