Erfolgreiche Expo Alemania 2013 schloss gestern ihre Pforten

Asunción: Gestern Abend wurde die zweite Ausstellung deutscher Technologie bzw. deutscher Betriebe im Messezentrum Mariscal López beendet. Die Veranstalter dieser waren mit der Anzahl der Besucher von rund 5.000 Menschen sehr zufrieden.

Am gestrigen Nachmittag um 17.00 Uhr kam es zur Unterzeichnung eines wichtigen Kooperationsabkommens zwischen der Nationalen Industrieunion und dem Landesverband der Baden-Württembergischen Industrie e.V. (LVI). Bei dieser Übereinkunft geht es um den Austausch von Technologie und die Weiterbildung des Personals. Der LVI hat ähnliche Abkommen mit Mexiko und Brasilien.

lvi

Die Expo dauerte drei Tage und zeigte deutsche Technik und Unternehmen, die in Paraguay investieren. In ihrer ersten Edition zählte sie nur 2.000 Besucher weswegen jetzige 5.000 als großer Erfolg gewertet werden können.

Am gestrigen Tag war zudem auch eine Gruppe von deutschen Investoren zu Gast, die Interesse haben hier aktiv zu werden, erklärte der Vorsitzende der paraguayisch-deutschen Industrie- und Handelskammer, Wilfrido Fernández.

Wie das Wochenblatt auch in seiner E-Paper Ausgabe auf der Titelseite berichtete, waren ganze 60 Aussteller vor Ort. Auch in Chile und Kolumbien gehören ähnliche Ausstellungen fest zum Jahresprogramm der deutschen Verbände.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.