Erpresser und Helfer des Opfers in einer Person

Asunción: Der sehr bekannte Anwalt Diego Lansac wurde verhaftet und angeklagt, weil er eine Angestellte aus seiner Kanzlei wegen intimer Fotos erpresste. Das Kuriose an dem Fall ist, dass er sie bei der Aufgabe der Anzeige gegen unbekannt zur Polizei begleitete.

Nach Angaben der Polizei begleitete der Anwalt Diego Lansac, der am Montag wegen eines Erpressungsfalles verhaftet wurde, das Opfer Ende letzten Jahres sogar zur Anzeige.

Kommissar Mario Vallejo, stellvertretender Leiter der Anti-Kidnapping-Abteilung, sagte, dass im vergangenen Jahr eine Frau, deren Identität geheim gehalten wird, eine Anzeige bei der Anti-Kidnapping-Abteilung einreichte, weil sie von einem gefälschten Profil, das auf Instagram unter ihrem eigenen Namen erstellt wurde, bedroht wurde.

Bemerkenswert an dem Fall ist, dass sie damals von dem Anwalt Diego Lansac begleitet wurde, der sich später als die Person herausstellte, die angeblich hinter dem gefälschten Profil stand und Geld von der Angestellten, der mit ihm zusammenarbeitete, erpresste.

“Er hat wohl nicht damit gerechnet, dass der Fall aufgeklärt oder weiterverfolgt wird, da seit der Beschwerde im letzten Jahr eine angemessene Zeit verstrichen war”, sagte der Kommissar in einem Interview mit Radio Ñanduti.

Vallejo sagte, es sei nicht sicher, wie der verhaftete und angeklagte Anwalt in den Besitz der intimen Bilder der Frau gekommen sei, die für ihn in seiner Kanzlei arbeitete, und stellte klar, dass man sich bei dieser Untersuchung mehr darauf konzentrierte, Informationen zu sammeln, die den Anwalt mit der Erpressung in Verbindung brachten, der das Opfer ausgesetzt war.

“Es gibt offene arbeitsrechtliche Fragen, die mit der Anwaltskanzlei zusammenhängen, und es gibt einige intime Fragen, bei denen es auch darum ging, intime Fotos des Opfers zu veröffentlichen, wenn sie bestimmten Forderungen nicht zustimmt”, sagte er.

Der Staatsanwalt Federico Delfino hat bereits Anklage gegen den Rechtsanwalt Diego Lansac erhoben, weil er angeblich die Straftatbestände der Nötigung, der schweren Nötigung und der Verletzung des Rechts auf Kommunikation und des Rechts am eigenen Bild beging.

Wochenblatt / Radio Ñanduti

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Erpresser und Helfer des Opfers in einer Person

  1. Der Typ kommt mir in seiner äußeren Erscheinung doch sehr bekannt vor: Rotes T-shirt und Daumen nach oben. Die Mehrzahl der Parteikandidaten einer hier sehr bekannten und berüchtigten Partei lassen sich meist in dieser Pose auf großen Werbeplakaten ablichten. Alles die gleiche Bagage!

  2. Wenn man eine Frau anstellt und ihr ein Gehalt zahlt, dann hat man auch unter Anderem das Recht intime Fotos von ihr zu machen. Das ist ein uraltes Gesetz. Ich glaube sogar, das steht in der Bibel. Und die Bibelschreiber haben es, wie so vieles, aus dem Codex Hammurabi geklaut. Darin sind sich also der Gott der Christen, der Gott der Muslime, der Gott der Juden und die viel älteren und viel mächtigeren Götter Babyloniens einig.
    Wozu auch sonst sollte man einer Frau Geld zahlen?

  3. Zitat: “Wenn man eine Frau anstellt und ihr ein Gehalt zahlt, dann hat man auch unter Anderem das Recht intime Fotos von ihr zu machen.”
    Nick, sie degenerieren doch sichtlich mit jedem Kommentar hier in diesem Pressemedium zusehends mehr und mehr und noch und nöcher. Das wird ja immer perverser mit ihnen.
    Laut Bibel erweitert sich der Dunstkreis der Perversion stetig wie ein Sauerteig und am Ende verliert die Person die Eigentumsrechte am eigenen Körper der dann der perversen Community gehört. Das ist das Endziel und es gibt kein Halten.
    Also die Putze ist natürlich automatisch dazu da um von ihnen sexuell beglückt zu werden – sonst gibts kein Geld auch nach getanenem Putz.
    Wenn ich eine Frau wär wäre mir jetzt angst und bange denn wenn ich bei der Ande meine Stromrechnung bezahlen will so verweigert man mir die Entgegennahme der Bezahlung es sei denn ich triebe es mit einem der fetten Säcke. Genau dahin kommt es. Kein Quickie und der Strom wird abgedreht.
    Diese Zustände versuchen sie hier anzupreisen und dahin wird es auch noch kommen.

    1. ZItat: “Also die Putze ist natürlich automatisch dazu da um von ihnen sexuell beglückt zu werden – sonst gibts kein Geld auch nach getanenem Putz.”
      Nein, weil Putzen sind für gewöhnlich fett und häßlich wie die Nacht.
      Und Du bist schon wieder auf einen Scherzkommentar herein gefallen. Wo ist Dein Humor geblieben? Das war doch wohl offensichtlich.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.