Erst als Kunde ausgegeben, dann Apotheke überfallen

Asunción: Gestern kam es zu einem Raubüberfall auf eine Apotheke in San Antonio. Der Täter trat erst als Kunde auf und kam dann zurück, um sein wahres Gesicht als Verbrecher zu zeigen.

Anhand der Bilder auf den Überwachungskameras kann man sehen, wie der Mann die Apotheke zuerst betritt, einige Einkäufe tätigt und an der Kasse bezahlt. Er erkennt, dass die Angestellte allein ist und kehrt zurück mit dem Ziel die Apotheke zu überfallen.

Nach Angaben der Angestellten hätte der Mann sie vorher gefragt, ob man kein Sicherheitspersonal habe. Bei dem Überfall forderte der Täter das gesamte Geld aus der Kasse. Es war jedoch nur ein Betrag von 700.000 Guaranies vorhanden.

Zum Glück war nämlich kurz vorher das meiste Bargeld bei der Bank eingezahlt wurden und nur mit dem geringen vorher angegebene Betrag konnte der Täter flüchten.

Laut Polizeibericht sei die Angestellte sehr verängstigt gewesen und konnte nicht angeben, welche Art von Feuerwaffe der Verbrecher benutzte. Die Ermittler werten die Bilder der Überwachungskameras aus, um zu versuchen, den Mann zu identifizieren.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.