Erste Festnahme nach Polizistenattacke

Luque: Ein 23-jähriger Mann wurde etwa um Mitternacht verhaftet nachdem er mit einer Wunde eines Streifschusses aufgegriffen wurde. Er soll einer der zwei „Motochorros“ sein, der gestern kurz nach Mittag einem Polizisten in den Kopf schossen. Dieser 21 jährige Uniformierte verstarb gestern Abend gegen 21.00 Uhr.

Der Polizist begleitete gestern im Rahmen seiner Tätigkeit einen Milchtransporter, der von den beiden Delinquenten überfallen werden sollte. Als die Kriminellen bemerkten, dass der Kleinlaster von einem Polizisten Begleitschutz erhielt kam es zu einem kurzen Feuergefecht, wovon der Streifschuss stammen soll.

Nach einer Behandlung der Wunde im Notfallkrankenhaus „Emergencias Medicas“ wurde der Tatverdächtige in das Gewahrsam der Nationalpolizei übergeben, wo höchstwahrscheinlich vom Staatsanwalt Untersuchungshaft angeordnet wird.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.