Es ist vorbei

Über die Nachricht dürften sich alle freuen, die in Paraguay ihre Heimat gefunden haben. Eine intensive Kälte soll im September nicht mehr auftreten. Dieser Meinung sind zumindest die Meteorologen.

Julian Baez, Leiter der Meteorologiebehörde in Paraguay, erklärte, für den Rest des Monats würde die Kälte Abschied nehmen. „Es wird sicherlich noch ein paar frische Tage geben, aber im Großen und Ganzen wird es warm und sogar sehr heiß werden. Niederschläge sind ebenfalls nicht in Sicht, außer in den Departements Canindeyú und Alto Paraná kann es zu Schauern kommen. Ansonsten bleibt der September relativ trocken“, sagte Baez.

Schon heute steigen die Temperaturen deutlich an, am Wochenende werden über 30 °C erreicht. Baez erklärte abschließend, das Wetterphänomen La Niña sei unter Beobachtung, denn gerade jetzt bestehe schon die Gefahr einer Trockenheit durch den Mangel an Niederschlägen.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.