EU gibt grünes Licht für den Fleischexport

Nach fast vier Jahren des Stillstandes beim Fleischexport in die Europäische Union hat die Kommission aus allen Mitgliedsländern den Import paraguayischen Rindfleisches genehmigt.

„Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass unser Vorschlag bei der Europäischen Kommission, eine Wiederaufnahme der Fleischexporte in die EU, genehmigt wurde. Im Rahmen einer Sitzung der Mitgliedsstaaten am 6. März im Fachausschuss für Tier- und Pflanzengesundheit, Lebens- und Futtermittel wurde das Thema erörtert, der Vorschlag kam zur Abstimmung und wurde unterstützt“, sagte Landwirtschaftsminister Jorge Gattini auf einer Pressekonferenz am Montag.

Die Nachricht sickerte schon am Wochenende über verschieden Kanäle durch, auch auf diplomatischem Wege, sie waren aber noch nicht amtlich bestätigt, nun aber gab der Minister eine offizielle Erklärung.

Laut den Protokollen sollen als erstes ein limitiertes Kontingent von 1.000 Tonnen Rindfleisch aus Paraguay in die EU gehen, allerdings müssen die Parameter noch genauer definiert werden, dabei bedarf es weiterer Verhandlungen, auch über eine Erhöhung der Menge.

Paraguay exportierte 2014 rund 269.000 Tonnen Rindfleisch, von denen 126.000 Tonnen (46%) nach Russland geschickt wurden, jedoch durch die starke Abwertung des Rubels neue Märkte gesucht werden. Mittlerweile kann man durch die Öffnung der EU viele weitere Länder anpeilen. Experten schätzen, durch diese Verifizierung werden automatisch andere Länder anfragen, wie Südafrika oder Länder aus dem Nahen Osten, auch aus Chile und Hongkong könnte eine verstärkte Nachfrage kommen.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “EU gibt grünes Licht für den Fleischexport

  1. Habe vor einiger Zeit gelesen,dass Rindfleischverkauf ins Ausland ,von Paraguay in einige Laender gestoppt wurde,weil im Fleisch genmanipulierte Rueckstaende vorhanden waren.Laienhaft ausgedrueckt:Die Rinder haben genmanipulierte Futtermitel eingenommen.

      1. Lieber Christian, bist du es noch nicht leid, mit solchen „Fachleuten“ zu diskutieren. Ich verfolge diese Kommentare schon sehr lange, aber hier ist jede Mühe umsonst.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.