Extreme Trockenheit führt zu Problemen in der Landwirtschaft

Asunción: Die Landwirtschaft ist ein Motor für das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Paraguay. Jetzt hat ein Schreiben der Union der Produzenten (UGP) für Aufmerksamkeit gesorgt, indem man sich über die extreme Trockenheit im Land Sorgen macht.

Aurio Frighetto, Vertreter des Agrarsektors von Paraguay (CAP) aus Alto Paraná, sagte besorgt: „Wir befinden uns bereits in einem Krisenjahr und wir wollen die Probleme nicht wiederholen, also werden wir warten, bis es genug regnet, um die Aussaat zu beginnen“.

Er fügte hinzu, dass es noch Zeit bis zur Kultivierung gebe, aber wenn die Dürre andauert, wird es für den Samen schwierig sein, gut zu keimen.

Der Direktor der CAP erklärte auch, dass „es in einigen Gebieten von Alto Paraná ungefähr 20 Millimeter geregnet hat, aber das nicht einmal ausgereicht habe, um den Boden zu befeuchten“.

In einer Umfrage, die von Technikern der UGP durchgeführt wurde, kann beobachtet werden, wie die Bodenfeuchtigkeit in vielen Departements von Paraguay, die für die Landwirtschaft von erheblicher Bedeutung sind, allmählich abnimmt, was die Aussaat verzögern würde.

Wochenblatt / ABC Color / Foto Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Extreme Trockenheit führt zu Problemen in der Landwirtschaft

  1. Was Paraguay noch viel mehr Sorgen machen sollte ist die Tatsache, daß das wirtschaftliche Wohl des Landes hauptsächlich von der Landwirtschaft abhängt. Also folglich einerseits von den Klima- und Wetterbedingungen und andererseits vom Wohlergehen einer relativ kleinen Schicht von Großgrundbesitzern. Wäre es nicht an der Zeit, daß in Paraguay ein Umdenken einkehrt, hin zu mehr Bildung und dem Aufbau von Produktionsstätten in zukunftsträchtigen Bereichen?

    1. Paraguay lebt vom Agrarexport und wird auch bei besserer Schul- und Berufsausbildung niemals zu einer konkurenzfähigen Industrieexportnation heranwachsen. Oder haben Sie konkrete Vorstellungen von zukunftsträchtigen Produktionsstätten mit den dazu erforderlichen freien Marktpositionierungen?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.